Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2005

15:00 Uhr

Hohe Produktionskosten

Honda plant Motorrad-Airbag

Honda will einem Zeitungsbericht zufolge seine Motorräder künftig mit Airbags ausrüsten. In spätestens drei Jahren soll das neue Sicherheitssystem auf den Markt kommen, wie die Tageszeitung „Yomiuru Shimbun“ berichtete.

FRANKFURT. Honda entwickele derzeit eine Airbag-Technik, bei der ein aufblasbares Schutzkissen für Kopf und Oberkörper des Fahrers unter dem Motorradlenker verstaut werden solle. Vor der Vermarktung müsse das Unternehmen allerdings noch das Problem der hohen Produktionskosten klären, schrieb das Blatt weiter.

Mit Airbags ausgerüstete Zweiräder hatte erstmals der deutsche Hersteller BMW vor vier Jahren auf den Markt gebracht. Wegen des hohen Preises von 1 800 Euro machten aber nur wenige Fahrer von dieser Option für das Modell C1 Gebrauch.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×