Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.08.2013

09:31 Uhr

Hyosung XRX 125 LC

Jugendtraum mit 15 PS

Quelle:MID

Mit dem Vorurteil von langsamen, unattraktiven Leichtkrafträdern räumt Hyosung mit der XRX 125 LC jetzt auf. Dabei dürfen auch 16- und 17-jährige Inhaber des A1-Führerscheins die kleine Maschine bewegen.

Die Hyosung XRX 125 LC als Enduro-Ausführung kostet 3.395 Euro. PR

Die Hyosung XRX 125 LC als Enduro-Ausführung kostet 3.395 Euro.

WeidenMit dem Vorurteil von langsamen, unattraktiven Leichtkrafträdern räumt Hyosung mit der XRX 125 LC jetzt auf. Dabei dürfen auch 16- und 17-jährige Inhaber des A1-Führerscheins die kleine Maschine bewegen. Sie wiegt in der Enduro-Version mit grobstolligen Reifen nur 122 Kilo und kostet 3 395 Euro. In der 3 495 Euro teuren Supermoto-Ausführung bringt sie sogar nur 120 Kilo auf die Waage, was für eine einfache Handhabung der unverkleideten Maschine sorgt.

Ein flüssigkeitsgekühlter 125-ccm-Einzylindermotor mit 11 kW/15 PS des italienischen Motorenherstellers Minarelli treibt das Leichtkraftrad an. PR

Ein flüssigkeitsgekühlter 125-ccm-Einzylindermotor mit 11 kW/15 PS des italienischen Motorenherstellers Minarelli treibt das Leichtkraftrad an.

Eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 110 km/h ermöglicht der flüssigkeitsgekühlte 125-ccm-Einzylindermotor mit 11 kW/15 PS des italienischen Motorenherstellers Minarelli. Ein Sechs-Gang-Getriebe leitet die Kraft des Motors über einen Kettenantrieb an das Hinterrad weiter. In den Tank passen 7,8 Liter Kraftstoff. Am Vorderrad arbeitet eine Upside-Down-Gabel, wie sie hauptsächlich bei leistungsstarken Motorrädern zum Einsatz kommt.

Bei der Supermoto sind 17-Zoll-Räder verbaut, während bei der Enduro das Hinterrad eine 18-Zoll-Felge und das Vorderrad eine große 21-Zoll-Felge aufweisen. Die vordere Scheibenbremse mit Wellenmuster und 280 Millimeter Durchmesser verfügt über einen Bremsschlauch mit Stahlmantel, der einen gleichmäßigen Druckpunkt ermöglicht. Am Hinterrad sorgt eine Scheibenbremse mit 220 Millimetern Durchmesser für Verzögerung.

In der Supermoto-Version kommt die Hyosung mit straßentauglicher 17-Zoll-Bereifung und bringt 120 Kilo auf die Waage. PR

In der Supermoto-Version kommt die Hyosung mit straßentauglicher 17-Zoll-Bereifung und bringt 120 Kilo auf die Waage.

Trotz des geringen Gewichts kommt die 125er mit umfangreicher Ausstattung daher. Neben dem Gitterrohrrahmen aus Stahl sind Protektoren für Handgriffe, Rahmen und Gabel sowie eine Motorschutzplatte an Bord. Zudem verfügen beide Ausführungen über einstellbare Bremshebel, automatische Kettenspanner und einen Tripmaster im Cockpit.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×