Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2014

09:47 Uhr

Italienischer Blickfang

Touring Berlinetta auf dem Brüsseler Autosalon

VonHanne Lübbehüsen
Quelle:Spotpress

Wer Sportwagen mit viel Elektronik zu überladen findet, der könnte an einem puristischen Konzept eines italienischen Karosseriebauers Gefallen finden. Das muss aber zunächst noch eine Basis finden, auf dem es aufbauen kann.

Touring Berlinetta auf dem Brüsseler Autosalon - Italienischer Blickfang Touring Superleggera

Touring Berlinetta

Die Sportwagen-Karosserieschmiede Touring Superleggera stellte auf dem Brüsseler Autosalon den Touring Berlinetta vor. Dabei handelt es sich um ein Konzeptauto, das aber reif für die Produktion ist, so die Italiener. Für ihren sehr puristischen Sportwagen suchen sie noch einen Kooperationspartner aus der Automobilindustrie, auf dessen Chassis die Ingenieure aufbauen könnten.

Der 4,20 Meter kurze, zeitlos gestaltete Zweisitzer kommt mit einem Minimum an Elektronik aus, versprechen die Designer. Möglichst minimalistisch-sportlich wollen die Karosseriebauer einen Gegenentwurf zu überladenen Sportwagen heutiger Zeit bieten.

Der 4,20 Meter kurze, zeitlos gestaltete Zweisitzer kommt mit einem Minimum an Elektronik aus, versprechen die Designer Touring Superleggera

Der 4,20 Meter kurze, zeitlos gestaltete Zweisitzer kommt mit einem Minimum an Elektronik aus, versprechen die Designer

Die Ingenieure peilen dank des Einsatzes von Alu und Karbon ein Gesamtgewicht von nur 1,4 Tonnen an. Nicht fehlen darf natürlich der Antrieb. Hier können sich die Italiener ein V6- oder V8-Aggregat mit etwa 400 PS unter der langgestreckten Motorhaube vorstellen, der seine Kraft über ein Transaxle-Getriebe an die Hinterachse leitet.

Ob der puristische Sportler gebaut wird, bleibt zunächst fraglich, es gebe aber Gespräche mit einigen Autobauern, so die Italiener. Die Carrozzeria Touring mit Standort in Mailand hat eine lange Tradition, sie wurde 1926 gegründet und 2008 als Touring Superleggera wiederbelebt. Ein neuerer Entwurf, der es in die Produktion geschafft hat, ist zum Beispiel der Bellagio Fastback, der auf dem Maserati Quattroporte basiert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×