Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.12.2015

09:01 Uhr

Kalifornien legt vor

Strenge Regeln für selbstfahrende Autos

Kalifornien gibt grünes Licht für selbstfahrende Autos. Ab 2017 sollen sie auf den Straßen des US-Staats erlaubt sein. Doch Konzerne wie Google zeigen sich enttäuscht von den strengen Vorschriften der Behörden.

Der Heimatstaat von Google und Apple hat Vorschriften für die neue Technologie erarbeitet. ap

Selbstfahrendes Google-Auto in Mountain View

Der Heimatstaat von Google und Apple hat Vorschriften für die neue Technologie erarbeitet.

Los AngelesKalifornien hat einen Fahrplan für die Nutzung selbstfahrender Autos im Straßenverkehr präsentiert. Nach dem am Mittwoch vom Department of Motor Vehicles veröffentlichten vorläufigen Regelwerk könnten Bewohner des US-Staats schon ab 2017 hinter dem Steuer solcher Wagen sitzen. Allerdings sind die als beispiellos eingestuften Richtlinien mit strengen Sicherheitsvorschriften verbunden: Die Autos müssen über ein Steuerrad verfügen, zudem muss ein zugelassener Fahrer mit drin sitzen, der bei Versagen der Maschine übernehmen kann.

Dieser Fahrer soll laut den Vorschriften auch bei Unfällen oder Verstößen gegen Verkehrsregeln verantwortlich sein. Die Sicherheit der selbstfahrenden Autos müsse von unabhängigen Experten überprüft werden, und zwar vor Inbetriebnahme, schlägt Kalifornien weiter vor. Diese technische Zulassung müsse alle drei Jahre erneuert werden.

Autonomes Auto: „Es wird schwieriger, dem Fahrer Schuld vorzuwerfen“

Autonomes Auto

„Es wird schwieriger, dem Fahrer Schuld vorzuwerfen“

Der Computer lenkt, und der Fahrer haftet: Beim autonomen Auto fährt die Gesetzgebung der Technik hinterher. Was muss sich konkret ändern? Antworten gibt Sven Hötitzsch, Experte für Roboterrecht.

Der Bundesstaat dringt zudem auf Maßnahmen gegen mögliche Hackerangriffe auf die Software der selbstfahrenden Autos und auf Regeln zum Datenschutz. Die kalifornische Fahrzeugbehörde (DMV) erklärte am Mittwoch, die Sicherheit selbstfahrender Autos und der Öffentlichkeit, die die Straßen mit diesen Autos teile, habe oberste Priorität. Vor einer Zulassung solcher Fahrzeuge müssten die Hersteller noch weitere Erfahrungen in Tests sammeln.

Der Technologiekonzern Google, der mit Hochdruck an Autos ohne Steuerrad oder Pedale tüftelt, zeigte sich „zutiefst enttäuscht“ über die Regelvorschläge. Sie verlangsamten die Bereitstellung von Technologie mit einem riesigen lebensrettenden Potenzial, erklärte der Konzern.

Tesla Autopilot auf Probefahrt

539 PS, Regen, Baustelle – und der Tesla lenkt selbst

Tesla Autopilot auf Probefahrt: 539 PS, Regen, Baustelle – und der Tesla lenkt selbst

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Kalifornien ist derzeit eine Art Versuchslabor für selbstfahrende Autos. Neben Google arbeiten bereits eine ganze Reihe von Autoherstellern, darunter Tesla, Ford und Toyota, dort ebenfalls an der Entwicklung autonomer Fahrzeuge.

Die vorsichtige Herangehensweise des Staates könnte Texas in die Hände spielen. Der Südstaat entpuppte sich im Sommer als Konkurrent im Ringen um selbstfahrende Autos, als Beamte in Austin Prototypen von Google für professionale Testfahrten willkommen hießen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×