Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.02.2013

16:58 Uhr

KFZ-zSachverständige

Immer mehr HUs ohne Plakettenvergabe

Quelle:MID

Bei den Hauptuntersuchungen von Personenkraftwagen haben im vergangenen Jahre die "erheblichen Mängel" deutlich zugenommen.

2012 blieben 23,6 Prozent der Fahrzeuge bei einer KÜS-Prüfstelle die HU-Plakette wegen "erheblicher Mängel" versagt. PR

2012 blieben 23,6 Prozent der Fahrzeuge bei einer KÜS-Prüfstelle die HU-Plakette wegen "erheblicher Mängel" versagt.

Losheim am SeeDie Spitzenreiter in der Mängelbilanz 2012 der Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger (KÜS) sind Lichtanlage, Bremsen und Umweltbelastung. Aus der Zusammenstellung der Hauptuntersuchungen von Personenkraftwagen des vergangenen Jahres geht zudem hervor, dass die Einstufung "Erhebliche Mängel" deutlich gestiegen ist: von 21,59 Prozent 2011 auf 23,55 Prozent 2012. Bei diesem Prüfergebnis wird keine Plakette vergeben, das Fahrzeug muss nach Beseitigung der Mängel abermals vorgeführt werden.

Gleichzeitig hat laut KÜS der Anteil mängelfreier Fahrzeuge von 49,90 Prozent auf 52,78 Prozent zugenommen. Nur bei 0,03 Prozent wurde die Plakette entfernt, die Fahrzeuge waren verkehrsunsicher. Die Beleuchtungsanlage war wie in der Vergangenheit die größte Mängelquelle: 24,81 Prozent der Lichtanlagen wurden im Jahr 2012 beanstandet, im Vorjahr waren es 25,69 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×