Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.05.2013

08:05 Uhr

Ceed GT und pro Ceed GT: Mit 204 PS starkem 1,6-Liter-Turbobenziner. PR

Ceed GT und pro Ceed GT: Mit 204 PS starkem 1,6-Liter-Turbobenziner.

Frankfurt am MainSeine sportlichen Modelle Ceed GT und pro Ceed GT bringt Kia ab Ende Juni zu den deutschen Händlern. Die Drei- oder Fünftürer kommen mit einem 150 kW/204 PS starken 1,6-Liter-Turbobenziner daher, der für eine Beschleunigung in 7,7 Sekunden für den Sprint auf 100 km/h und 230 km/h Spitze sorgt. Die Preise starten bei 22.990 Euro für die dreitürige Version.

Die GT-Modelle verfügen über ein deutlich modifiziertes und straffer abgestimmtes Sportfahrwerk sowie ab Werk über viele exklusive Ausstattungselemente wie 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, rot lackierte Bremssättel, Auspuffanlage mit Doppelendrohr, Recaro-Sportsitze vorn und eine vom Rennsport inspirierte Supervision-Instrumenteneinheit mit 7-Zoll-TFT-Display.

Hinzu kommen etliche neu designte Elemente, darunter das signifikante Tagfahrlicht mit vier LED-Spots, die Nebelscheinwerfer, der Kühlergrill, die Sportstoßfänger und die Seitenverkleidungen. Spezielles GT-Interieur sind die die Sitzbezüge (Teilleder-Velourleder-Kombination), das Lederlenkrad und der Lederschaltknauf, die Türverkleidungen und die Zentralkonsole mit Applikationen in Klavierlackoptik und Softtouch-Schwarz. Unter den fünf Karosseriefarben finden sich ebenfalls zwei exklusive GT-Farbtöne: Trackrot und Deluxeweiß Metallic.

Fahrvorstellung Kia ProCeed: Der Schönste zum Schluss

Fahrvorstellung Kia ProCeed

Der Schönste zum Schluss

Nach Fünftürer und Kombi rundet der ProCeed die Ceed-Baureihe von Kia ab. Doch statt einem schnöden Dreitürer hat Kia ein schickes Coupé auf die Räder gestellt. Hält die Dynamik, was das Design verspricht?


Die Basisversion GT-Cup verfügt über Klimaanlage und Audiosystem, Aluminium-Sportpedale, Reifendruckkontrollsystem, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Geschwindigkeitsregelanlage, Vordersitze mit elektrisch einstellbarer Lendenwirbelstütze, elektrisch anklappbare und beheizbare Außenspiegel sowie Chromeinfassung der Seitenfenster und LED-Rückleuchten.
Die Topversion GT-Track bietet unter anderem Xenon-Scheinwerfer und adaptives Abbiegelicht, Spurhalteassistent, Smart-Key und Startknopf, Audiosystem mit TFT-LCD-Bildschirm und Rückfahrkamera, elektronische Parkbremse, Regensensor und selbstabblendender Innenrückspiegel. Als Sonderausstattung sind ein Panoramadach und ein Kartennavigationssystem erhältlich.

Kia Cee’d im Handelsblatt-Test: Mit bösem Blick auf Golf-Jagd

Kia Cee’d im Handelsblatt-Test

Mit bösem Blick auf Golf-Jagd

Der Golf bekommt mal wieder Konkurrenz. Kia greift mit dem Cee’d an und der Koreaner weiß nicht nur mit seinem Äußeren zu glänzen. Punkten will er auch mit einer deutschen Tugend – Zuverlässigkeit.


Neben der 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie gewährt Kia seit Anfang April 2013 eine von drei auf sieben Jahre verlängerte Mobilitätsgarantie, die bei allen teilnehmenden Händlern erhältlich ist. Als weiteren 7-Jahre-Service bietet die Marke Käufern eines Neuwagens mit werksseitig fest installierter Kartennavigation von LG ein siebenjähriges Karten-Update. Sowohl die Garantien als auch das Navigationskarten-Update sind an das Fahrzeug gebunden und damit auf einen neuen Besitzer übertragbar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×