Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.04.2011

09:21 Uhr

Lamborghini Aventador ausverkauft

313.000 Euro sind kein Hindernis

Quelle:dpa

Da waren die Kunden fast so schnell wie das Auto: Obwohl der neue Lamborghini Aventador erst im Spätsommer zu den Händlern kommt, ist die Produktion des Supersportwagens für die ersten 18 Monate bereits ausverkauft.

Quelle: dpa

Der Aventador ist schon das erste Mal ausverkauft, das bestätigte jetzt der italienische Hersteller bei der Präsentation des kantigen Karbon-Coupés in Rom. Selbst der stolze Preis von mindestens 312 970 Euro war dafür kein Hindernis. Fürs Geld gibt es laut Lamborghini einen besonders dynamischen Seriensportwagen. Dafür sorge nicht zuletzt der neue V12-Motor mit 6,5 Litern Hubraum, der 700 PS leistet. Mit Allradantrieb und neu entwickelter Rennschaltung beschleunigt er den 1,14 Meter flachen Wagen in 2,9 Sekunden auf Tempo 100 und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 350 km/h.

Zwar liegt der Verbrauch mit 17,2 Litern (CO2-Ausstoß: 398 g/km) weit über dem Durchschnitt aktueller Autos. Doch im Vergleich zum knapp 10 Prozent schwächeren Vorgänger ist der Aventador rund 20 Prozent sparsamer geworden. Das verdankt der 4,78 Meter lange Zweisitzer dem Technikchef Maurizio Reggiani zufolge vor allem der leichten Karbon-Struktur, die ein Fahrzeuggewicht von 1.575 Kilogramm ermöglicht. Neben dem Coupé wollen die Italiener noch eine offene Variante des Aventador anbieten: Der Roadster soll angeblich schon im nächsten Jahr startklar sein.

Lamborghini Aventador: Murcielago-Nachfolger komplett aus Kohlefaser

Lamborghini Aventador

ArtikelMurcielago-Nachfolger komplett aus Kohlefaser

Der Umgang mit Kohlefaser hat bei Lamborghini Tradition. Das Material, das so leicht ist wie Titanium, aber sechsmal so resistent, soll auch in der Zukunft eine tragende Rolle spielen. Zum Beispiel beim ersten Serienauto der Welt mit komplettem Kohlefaser-Monocoque.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×