Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.06.2012

13:54 Uhr

Leider nur in Italien

Fiat übernimmt einen Teil der Spritkosten

Quelle:MID

Tanken zum Festpreis: Mit der Werbemaßnahme "Fino al 2015 , benzina e gasolio a 1 Euro" ("Bis Ende 2015 Benzin und Diesel für einen Euro") will Fiat in Italien die seit langem anhaltende Pkw- Absatzflaute umschiffen.

In Italien subventioniert Fiat Neukunden bis 2015 den Kraftstoff. PR

In Italien subventioniert Fiat Neukunden bis 2015 den Kraftstoff.

TurinTanken zum Festpreis von einem Euro pro Liter: Mit der Werbemaßnahme "Fino al 2015 , benzina e gasolio a 1 Euro" ("Bis Ende 2015 Benzin und Diesel für einen Euro") will Fiat in Italien die seit langem anhaltende Pkw- Absatzflaute umschiffen helfen. Käufer eines Neuwagens erhalten eine persönliche Pin-Karte, mit der bis Ende 2015 bei der italienische Tankstellenkette "Ip" der Liter Benzin oder Diesel zum Festpreis von einem Euro getankt werden kann.

Den Unterschied zum jeweils geltenden Preis an der Zapfsäule bezahlt der Automobilkonzern. Einem Rechenbeispiel von Fiat zufolge stehen dem Besitzer eines neu gekauften Fiat Bravo Multijet bis zum Ende der Aktionsdauer 2.000 Liter Kraftstoff zu. Dies entspreche einer Gesamtstrecke von 45.000 Kilometern.

Von der bis Mitte des Jahres geltenden Maßnahme ausgenommen sind Fahrzeuge der Marken Alfa und Lancia. Anstelle des festgeschriebenen Kraftstoffpreises kann der Käufer aber auch die jeweils geltenden Händlerrabatte in Anspruch nehmen. In Italien sind die Kraftstoffpreise in den letzten drei Jahren um 50 Prozent gestiegen.

Der landesweite Kraftstoffverbrauch im April diesen Jahres war infolge der Verteuerungen um 14,5 Prozent zurückgegangen. Fiats Verkaufszahlen in Italien waren gleichzeitig um 11,3 Prozent auf 46 500 Fahrzeuge geschrumpft.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×