Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2007

08:24 Uhr

LUV dpa

Der „LUV“ ist ein maritim anmutendes Konzeptfahrzeug. (Bild: Edag/dpa/gms)

dpa/gms FULDA. Ein Konzeptfahrzeug mit maritimer Anmutung präsentiert das Unternehmen Edag beim Genfer Autosalon (8. bis 18. März): Der „LUV“ ist ein Pick-up auf SUV-Basis, dessen Ladefläche und Motorhaube ähnlich wie ein Bootsdeck mit Teakholz versehen sind.

Das teilt die Edag Engineering + Design AG, ein Automobilentwickler aus Fulda, mit. „LUV“ steht hier nicht nur für die dem Wind zugekehrte Seite eines Schiffs. Es kürzt zudem eine den Angaben zufolge neue Gattung für Nischenfahrzeuge ab: „Luxury Utility Vehicle“ ab. Zu einem Fall für die Nische wird der Wagen schon durch seine Ausmaße: Er ist 5,70 Meter lang, gut 2,00 Meter breit und 1,80 Meter hoch. Im Innenraum, dessen Boden ebenfalls mit Teak ausgelegt ist, finden fünf Passagiere Platz.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×