Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2014

14:27 Uhr

Mobilität

Mehr als acht Millionen Fernbus-Nutzer im ersten Jahr

Quelle:Spotpress

Seit einem Jahr gibt es in Deutschland einen nennenswerten Fernbusverkehr. Die Kundschaft hat das Angebot offenbar sofort gut angenommen.

Fernbus-Verkehr - Mehr als acht Millionen Nutzer im ersten Jahr FlixBus

Fernbus-Verkehr: Die preiswerte Mobilitäts-Alternative kommt gut an in Deutschland.

Der Fernbus hat sich als Verkehrsmittel etabliert. In den ersten zwölf Monaten nach der Marktliberalisierung zum 1. Januar 2013 haben nach Schätzungen des Portals „Fernbusse.de“ rund 8,3 Millionen Fahrgäste eine Langstrecken-Busverbindung genutzt. Während die ersten Monate noch von einem eher langsamen Netzausbau geprägt waren, wächst das Angebot seit dem Herbst rapide. Nicht zuletzt durch den Start der Busse von ADAC und Post sowie den Einstieg von Daimler beim Anbieter Flixbus. Derzeit konkurrieren neun große Verbundsysteme auf dem deutschen Markt, pro Woche werden 5.100 Verbindungen angeboten. Die Fahrkarten sind in der Regel billiger als bei der Bahn, allerdings dauern die Fahrten häufig länger.

Bis Anfang 2013 war der Fernlinienbusverkehr stark reglementiert. Zum Schutz der Eisenbahn vor Konkurrenz sah das Personenbeförderungsgesetz eine strenge Genehmigungspflicht für nationale Buslinien vor. In der Praxis wurden kaum neue Linien genehmigt, wenn bereits eine Bahnverbindung bestand. Regeln für die Genehmigung von Fernbuslinien gibt es aber weiterhin. Damit der öffentlich finanzierte Nahverkehr nicht leidet, müssen die Haltestellen der Langstreckenbusse mindestens 50 Kilometer auseinander liegen.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

17.01.2014, 17:45 Uhr

Von wegen, Marktwirtschaft. Überall nur Regulierung, Sonderregelungen und Beeinträchtigungen, nur um Monopolstellungen und damit Pfründe zu schützen. Die Verbraucher, insbesondere die Nutzer der Bahn, würden sicher vielfach gerne auf Fernbusse umsteigen, wenn da nur nicht diese Knüppel zwischen den Beinen der Fernbusbetreiber wären.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×