Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.09.2011

16:13 Uhr

Neue Stufenheck-Studie

Skoda hat eine Mission

Quelle:dpa

Skoda zeigt auf der IAA die Studie einer neuen Kompakt-Limousine. Das Mission L genannte Concept-Car soll sich in den nächsten Monaten zum Serienmodell mausern.

Skoda-Studie Mission L: Bald soll sich das Concept-Car mit dem großen Glasdach zur Serienreife mausern. dpa

Skoda-Studie Mission L: Bald soll sich das Concept-Car mit dem großen Glasdach zur Serienreife mausern.

Frankfurt/WeiterstadtDie VW-Tochter Skoda gibt ordentlich Gas. In den kommenden Jahren wollen die Tschechen im Schnitt jedes halbe Jahr ein neues Auto auf den Markt bringen. Auf der IAA zeigt der Hersteller, wie die neue Kompaktlimousine des Unternehmens aussehen wird.

Auffällig an der "Mission L" genannten Studie ist das getönte Glasdach, das den kompletten Innenraum überspannt. Das Interieur ist in Weiß und Beige gehalten, das Karosseriedesign ist sachlich und gradlinig. Als sechste Baureihe will die tschechische VW-Tochter das zwischen dem Fabia und dem Oktavia angesiedelte Stufenheck schon im nächsten Frühjahr in Russland und China auf den Markt bringen.

Noch in diesem Jahr startet die kompakte Limousine mit einer eigenen Variante auf dem indischen Markt, wie der Hersteller ankündigte. Zu Antrieb, Fahrdaten und Preisen äußert sich Skoda noch nicht.

Nach Europa kommt der neue Kompaktwagen voraussichtlich Ende 2012, Anfang 2013. Skoda-Vorstandsvorsitzender Winfried Vahland erklärt: "Mit der Weltpremiere in Frankfurt zeigen wir: Skoda gibt weiter Vollgas. Im Schnitt werden wir in den nächsten Jahren alle sechs Monate ein neues Fahrzeug auf den Markt bringen."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×