Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.06.2015

13:58 Uhr

Neue Überhol-Regelung

Schweiz beschleunigt ihre Autobahnen

Quelle:Spotpress

Bisher war die Schweiz nicht gerade als schnellfahrerfreundlich bekannt. Doch eine neue Verkehrsregel in dem Alpenstaat dürfte jetzt Linke-Spur-Benutzer freuen.

Neue Überhol-Regelung auf Schweizer Autobahnen - Linke Spur für bestimmte Fahrzeuge verboten ACE/Meliha Sarper

Neue Regelung auf Schweizer Autobahnen

Die linke Spur ist künftig für Fahrzeuge verboten, die nicht mindestens 100 km/h schaffen.

Auf einer dreispurigen Schweizer Autobahn darf die linke Spur künftig nur noch von Fahrzeugen benutzt werden, die mehr als 100 km/h schnell fahren dürfen. Das hat der Schweizer Bundesrat im Interesse eines besseren Verkehrsflusses beschlossen. Heißt: Reisebusse, Wohnmobile oder andere Fahrzeuge, die auf 100 km/h beschränkt sind, dürfen dort nicht mehr fahren.

Eine Mindestgeschwindigkeit auf der linken Spur gibt es – anders als zunächst in einigen Medien kolportiert – aber weiterhin nicht. Überholmanöver, die sich über Kilometer hinziehen und den Verkehr aufhalten, sollen damit aber trotzdem der Vergangenheit angehören.

Die Maßnahme würden sich sicher auch viele deutsche Linke-Spur-Benutzer wünschen. In Deutschland, wo es im Gegensatz zur Schweiz kein generelles Tempolimit auf Autobahnen gibt, existiert eine solche Regelung nicht. Auf Schweizer Autobahnen darf man maximal 120 km/h fahren, Lkw und Pkw mit Anhänger dürfen bereits jetzt nur die rechte und mittlere Spur benutzen.

Die neue Bestimmung tritt zum 1. Januar 2016 zusammen mit anderen im Rahmen einer Modernisierung der Verkehrsregeln in Kraft. Die Schweiz begründet die Neuordnung damit, dass die bisherigen Bestimmungen aus den 1960er und 70er Jahren stammen und sich seither die Verkehrssituation massiv verändert hat. Bisher galt für das Überholen auf dreispurigen Autobahnen die Regel, dass die linke Spur nur für Fahrzeuge erlaubt ist, die über 80 km/h schnell fahren dürfen.

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Franz Paul

25.06.2015, 14:18 Uhr

Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Herr Horst Meiller

26.06.2015, 11:18 Uhr

Eine solche Regelung wird es in DE nie geben, das scheitert vor Allem am den meisten Blödmichels implantierten chronischen Neidgen.
"DER darf dort fahren und ICH nicht? Das geht gar nicht! Das muß unter allen Umständen verhindert werden, alle müssen gleich langsam unterwegs sein dürfen...!"

Herr Franz Paul

26.06.2015, 11:45 Uhr

Leider wahr, Willi Kammschott.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×