Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2011

12:39 Uhr

Neuer BMW 1er

Sportlicher und sparsamer

Quelle:dpa

Ein sportlicheres Design, sparsamere Motoren, neue Assistenzsysteme und mehr Platz im Innenraum: Das stellt BMW für die zweite Generation des 1er in Aussicht. Ein Ausstattungsmerkmal ist einzigartig in dieser Klasse.

Der neue BMW 1er wird im September auf der 64. IAA enthüllt, unmittelbar danach kommt er in den Handel. Die Preise sollen sich am Vorgänger orientieren, der aktuell bei 23.000 Euro startet. Zunächst kommt der Fünftürer, der Dreitürer folgt im Frühjahr. Die aktuelle Generation des Cabrios und Coupés läuft vorerst weiter. Der neue 1er wird knapp neun Zentimeter länger, zwei Zentimeter breiter und legt beim Radstand um fünf Zentimeter zu. Dadurch wächst der Innenraum des 4,32 Meter langen Wagens: Passagiere im Fond haben mehr Beinfreiheit, der Kofferraum wird mit 360 Litern Volumen größer als der des Klassenprimus VW Golf.

Der neue BMW 1er wird im September auf der 64. IAA enthüllt, unmittelbar danach kommt er in den Handel. Die Preise sollen sich am Vorgänger orientieren, der aktuell bei 23.000 Euro startet. Zunächst kommt der Fünftürer, der Dreitürer folgt im Frühjahr. Die aktuelle Generation des Cabrios und Coupés läuft vorerst weiter. Der neue 1er wird knapp neun Zentimeter länger, zwei Zentimeter breiter und legt beim Radstand um fünf Zentimeter zu. Dadurch wächst der Innenraum des 4,32 Meter langen Wagens: Passagiere im Fond haben mehr Beinfreiheit, der Kofferraum wird mit 360 Litern Volumen größer als der des Klassenprimus VW Golf.

MünchenDer neue BMW 1er wird im September auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA, 15. - 25. September) in Frankfurt enthüllt. Unmittelbar danach kommt er in den Handel, teilte das Unternehmen in München mit. Die Preise wurden noch nicht genannt, sollen sich aber am Vorgänger orientieren, der aktuell bei 22.950 Euro startet.

Zunächst kommt der Fünftürer, der Dreitürer folgt im Frühjahr. Die aktuelle Generation des Cabrios und Coupés läuft vorerst weiter. Der neue 1er wird knapp neun Zentimeter länger, zwei Zentimeter breiter und legt beim Radstand um fünf Zentimeter zu. Dadurch wächst der Innenraum des 4,32 Meter langen Wagens: Passagiere im Fond haben mehr Beinfreiheit, der Kofferraum wird mit 360 Litern Volumen größer als der des Klassenprimus VW Golf.

Beim Verkaufsstart haben die Kunden die Wahl zwischen drei Dieseln mit 2,0 Litern Hubraum und 116 PS bis 184 PS sowie zwei Benzinern. Die beiden aufgeladenen Direkteinspritzer stammen aus dem Mini, haben 1,6 Liter Hubraum und leisten wahlweise 136 oder 170 PS. Damit sind Spitzengeschwindigkeiten zwischen 200 und 228 km/h möglich. Der Verbrauch liegt zwischen 4,3 bis 5,9 Litern (CO2-Ausstoß: 114 bis 137 g/km). Im Frühjahr folgt ein "Spardiesel" mit 3,8 Litern Verbrauch (CO2-Ausstoß: 99 g/km) und später weitere Benziner mit mehr Leistung und mehr Zylindern. Für alle Motoren gibt es ein Start-Stopp-System und erstmals in dieser Fahrzeugklasse eine achtstufige Automatik.

Zu den Extras zählen unter anderem Assistenzsysteme zur Verkehrszeichenerkennung und Spurhaltung sowie ein Internetzugang. Außerdem hat BMW zwei individuelle Designlinien angekündigt, für die auch die Felgen und die Niere überarbeitet werden: Den 1er "Sport" kleidet außen viel Schwarz und innen Rot, beim "Urban" sind die Zierteile in Weiß gehalten.

Beim Verkaufsstart haben die Kunden die Wahl zwischen drei Dieseln mit 2,0 Litern Hubraum und 116 bis 184 PS sowie zwei Benzinern. Die beiden aufgeladenen Direkteinspritzer stammen aus dem Mini, haben 1,6 Liter Hubraum und leisten wahlweise 136 oder 170 PS. Damit sind Spitzengeschwindigkeiten zwischen 200 und 228 km/h möglich. Im Frühjahr 2012 folgt ein "Spardiesel" mit 3,8 Litern Verbrauch und später weitere Benziner mit mehr Leistung und mehr Zylindern. Für alle Motoren gibt es ein Start-Stopp-System und eine achtstufige Automatik. Zu den Extras zählen unter anderem Assistenzsysteme zur Verkehrszeichenerkennung und Spurhaltung sowie ein Internetzugang. Außerdem hat BMW zwei individuelle Designlinien angekündigt, für die auch die Felgen und die Niere überarbeitet werden: Den 1er "Sport" kleidet außen viel Schwarz und innen Rot, beim "Urban" sind die Zierteile in Weiß gehalten.

Beim Verkaufsstart haben die Kunden die Wahl zwischen drei Dieseln mit 2,0 Litern Hubraum und 116 bis 184 PS sowie zwei Benzinern. Die beiden aufgeladenen Direkteinspritzer stammen aus dem Mini, haben 1,6 Liter Hubraum und leisten wahlweise 136 oder 170 PS. Damit sind Spitzengeschwindigkeiten zwischen 200 und 228 km/h möglich. Im Frühjahr 2012 folgt ein "Spardiesel" mit 3,8 Litern Verbrauch und später weitere Benziner mit mehr Leistung und mehr Zylindern. Für alle Motoren gibt es ein Start-Stopp-System und eine achtstufige Automatik. Zu den Extras zählen unter anderem Assistenzsysteme zur Verkehrszeichenerkennung und Spurhaltung sowie ein Internetzugang. Außerdem hat BMW zwei individuelle Designlinien angekündigt, für die auch die Felgen und die Niere überarbeitet werden: Den 1er "Sport" kleidet außen viel Schwarz und innen Rot, beim "Urban" sind die Zierteile in Weiß gehalten.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

09.06.2011, 16:15 Uhr

Defintiv ein schönes Auto.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×