Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.03.2006

14:10 Uhr

HB DÜSSELDORF. Autokäufer sollten sich schon vor Verabredung eines Besichtigungstermins versichern, dass der Verkäufer alle notwendigen Papiere zur Verfügung stellen kann. Darauf macht die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf aufmerksam.

So müsse der Anbieter bei noch angemeldeten Wagen den Fahrzeugschein vorlegen können - andernfalls die Abmeldebescheinigung.

Auch nach dem Fahrzeugbrief sollten sich Kaufinteressenten schon am Telefon erkundigen. Wenn in einer dieser Fragen Ungereimtheiten auftauchen, sollten Kaufinteressenten von einer Besichtigung Abstand nehmen, raten die Verbraucherschützer. Nützliche Informationen über den Zustand des Wagens enthalten ferner das Inspektionsheft sowie die Prüfprotokolle der aktuellen Haupt- und Abgasuntersuchung.

Diese und weitere Ratschläge stehen im Ratgeber „Das neue Auto - Günstig kaufen, leasen, fahren und reparieren“ der Verbraucherzentralen. Er kann zum Preis von 9,80 Euro, zuzüglich 2,50 Euro für Porto und Versand, bestellt werden beim Versandservice der Verbraucherzentralen, Adersstraße 78, 40 215 Düsseldorf (Tel.: 0 180/500 14 33).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×