Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.11.2011

07:55 Uhr

Neuer Toyota Celica

Letzte Testfahrten im Tarnkleid

Quelle:dpa

Drei Jahre nach dem Debüt der ersten Studie präsentiert Toyota wieder einen echten Sportwagen. Auf der Motorshow in Tokio zeigen die Japaner ihr bis dato nur als FT-86 bekanntes Coupé der Öffentlichkeit.

Sportwagenstudie FT-86 dpa

Sportwagenstudie FT-86

KölnNeuer Sportwagen von Toyota: «Wir zeigen die Serienfassung des bislang nur unter dem Projektcode FT-86 bekannten Coupés Ende November auf der Motorshow in Tokio (3. bis 11. Dezember) und beginnen im ersten Halbjahr 2012 mit dem Verkauf», sagte Projektleiter Tetsuya Tada bei abschließenden Testfahrten.

Nach Informationen aus der Toyota-Deutschlandzentrale in Köln soll der 4,24 Meter lange und 1,27 Meter hohe 2+2-Sitzer voll ausgestattet um die 30.000 Euro kosten. Angetrieben wird der FT-86, den es baugleich auch von der Schwestermarke Subaru geben soll, von einem Boxermotor.

Auto-Anschaffungskosten: Hohe Preise für kleine Fahrzeuge

Auto-Anschaffungskosten

Hohe Preise für kleine Fahrzeuge

Mini- und Kleinwagen werden laut einer Studie immer teurer. Ein VW Polo kostet mittlerweile fast 1.000 Euro mehr als noch vor fünf Jahren. Gerade für junge Käufer ist das ein Problem.

Der extrem flache und deshalb sehr tief montierte Vierzylinder hat 2,0 Liter Hubraum und kommt auf eine Leistung von etwa 147 kW/200 PS, kündigte Tada an. Damit sei ein Spitzentempo von gut 220 km/h möglich.

Exakte Daten zu Leistung und Verbrauch will Toyota erst bei der Messepremiere des Wagens nennen. Dort wollen die Japaner dann auch den Namen verraten. Allerdings gibt es angesichts der Modellhistorie von Toyota eigentlich keine Alternative: Das Modell wird voraussichtlich Celica heißen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×