Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2014

09:59 Uhr

Neuer WRX STI

Subarus sportliche Speerspitze

Quelle:Spotpress

Für den dynamischen Straßenalltag hat Subaru mit dem BRZ einen Sportwagen im Angebot. Wenn es richtig schnell sein soll, besinnt man sich allerdings auf einen Viertürer.

Mit dem WRX STI zeigt Subaru auf der Automesse in Detroit sein sportliches Topmodell. Subaru

Mit dem WRX STI zeigt Subaru auf der Automesse in Detroit sein sportliches Topmodell.

Mit dem WRX STI zeigt Subaru auf der Automesse in Detroit (noch bis 26. Januar) sein sportliches Topmodell. Bereits sein Design weist auf die Leistung hin. Besonders markant sind sein üppiger Heckspoiler und der Hexagonalgrill mit STI-Logo.

Der mit einem 2,5-Liter-Boxer-Turbomotor mit 224 kW/305 PS ausgestattete Viertürer wurde im Vergleich zur WRX-Basis nochmals verbessert und für den Motorsporteinsatz optimiert. Dafür ist unter anderem die Karosserie leichter geworden und der Radstand wuchs um 2,5 Zentimeter. Zudem wurde das Sechsgang-Schaltgetriebe überarbeitet, die Lenkung direkter abgestimmt und das härtere Fahrwerk verbessert.

Subaru WRX STI im Handelsblatt-Test: Bauer sucht Fahrspaß

Subaru WRX STI im Handelsblatt-Test

Bauer sucht Fahrspaß

Als "Bauernporsche mit Biertheke" verschrien, hat es der Subaru WRX STI nicht leicht, mit seinem Proll-Image. Understatement sieht anders aus. Lufthutze und Riesen-Heckspoiler lenken von seinen wahren Stärken ab.

Der WRX STI wurde während seiner Entwicklungsphase auf dem Nürburgring getestet. Hier soll das Top-Modell bereits im Sommer beim 24-Stunden-Rennen auf dem Eifelkurs an den Erfolg der Vorjahre anknüpfen. Außerdem ist ein Einsatz in der Super GT-Serie geplant.

Betont sportlich sind nicht nur die Außenhaut und die Leistung des Subaru WRX STI. Karbonverkleidungen in den Türen, Metallelemente an den Armaturen, ein D-förmiges Lenkrad und Sportsitze mit roten Ziernähten prägen den überwiegend in schwarz gehaltenen Innenraum.

Der mit einem 2,5-Liter-Boxer-Turbomotor mit 224 kW/305 PS ausgestattete Viertürer wurde im Vergleich zur WRX-Basis nochmals verbessert. Subaru

Der mit einem 2,5-Liter-Boxer-Turbomotor mit 224 kW/305 PS ausgestattete Viertürer wurde im Vergleich zur WRX-Basis nochmals verbessert.

Die ebenfalls an den Rennsport angelehnte Multifunktions-Instrumentierung soll den Fahrer auch über den Ladedruck des Turbos informieren.

In Deutschland wird der WRX STI voraussichtlich ab Juni erhältlich sein. Zu den Preisen macht der Hersteller noch keine Angaben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×