Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.08.2011

10:38 Uhr

Neues Modell Malibu

Chevrolet geht in Europa auf Kundenfang

Quelle:dpa

Mit dem neuen Malibu kämpft Chevrolet ab 2012 in Europa in der Auto-Mittelklasse um Kunden. Ob die dem VW Passat ähnliche Limousine auch in Deutschland vorfährt, steht aber noch nicht fest.

Amerikanische Mittelklasse - auch für Europa: der neue Chevrolet Malibu. Die Limousine ist für 100 Länder konzipiert - das macht eine Markteinführung in Deutschland wahrscheinlich. dpa

Amerikanische Mittelklasse - auch für Europa: der neue Chevrolet Malibu. Die Limousine ist für 100 Länder konzipiert - das macht eine Markteinführung in Deutschland wahrscheinlich.

RüsselsheimDer Malibu im Format des VW Passat feiert seine Europapremiere auf der IAA in Frankfurt, das teilte die amerikanische Marke in Rüsselsheim mit. Dass der Wagen in Deutschland auf den Markt kommt, steht immer noch nicht fest. "Wir können uns das aber sehr gut vorstellen", sagte ein Chevrolet-Sprecher. Das vom Hersteller als "das neue Aushängeschild der Marke" eingestufte Modell wird für den europäischen Markt von zwei Vierzylinder-Benzinern sowie Dieselmotoren mit Hubräumen von 2,0 und 2,4 Litern angetrieben.

Angeboten wird der Malibu wahlweise mit Schalt- oder Automatikgetriebe. Sicherheitstechnik wie ABS, Antischlupfregelung und der bei Chevrolet ESC genannte Schleuderschutz gehören zum Serienumfang. Für Annehmlichkeiten wie Navigationsgerät, Bluetooth-Einrichtung oder Rückfahrkamera werden Aufpreise verlangt.

Fahrbericht: Chevrolet Aveo

Video: Fahrbericht: Chevrolet Aveo

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Für den deutschen Markt hatte die Marke des GM-Konzerns zuletzt den Aveo und den Cruze Fließheck präsentiert. Das Kompaktmodell trägt ein US-Emblem, hat koreanische Züge und ist Ur-Deutsch – die Plattform stammt vom Astra. Eindrücke von den Details und einem ersten Fahrtest finden Sie hier.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×