Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.02.2013

11:38 Uhr

Nissan

370Z ab Mai auch als Nismo

Quelle:MID

Sportmodelle von Nissan heißen in Japan schon seit Jahrzehnten Nismo, - und genießen geradezu kultische Verehrung. Nun soll Nismo auch auf anderen Kontinenten Nissan mit Sportlichkeit verbinden.

Nissan 370Z Nismo PR

Nissan 370Z Nismo

BrühlIn Deutschland tritt im Mai der 370Z Nismo an, und er ist das nunmehr zweite Modell des Labels nach dem Juke Nismo. Nissans Haus-Veredler soll auch auf anderen Kontinenten das sportliche Image der Marke heben. Nissan bietet den ultimativen 370Z für die Straße ausschließlich als Coupé und mit eng abgestuftem Sechsgangschaltgetriebe an. Der 3,7-Liter-V6-Motor schickt 253 kW/344 PS statt serienmäßig 241 kW/328 PS auf die Hinterräder. Parallel dazu steigt das maximale Drehmoment von 366 Nm auf 371 Nm.

Der 3,7-Liter-V6-Motor schickt 344 PS an die Hinterräder. PR

Der 3,7-Liter-V6-Motor schickt 344 PS an die Hinterräder.

Eine exklusiv für das Nismo-Modell entwickelte und über die gesamte Länge zweiflutig geführte Auspuffanlage minimiert den Abgasgegendruck um 30 Prozent. Wie schon beim Juke Nismo zielt auch das Aerodynamik-Paket des 370Z Nismo auf eine noch effizientere Aerodynamik. Das Coupé rollt auf geschmiedeten 19-Zoll-Leichtmetallfelgen und verfügt über ein Sportfahrwerk.

Im Innenraum dominieren elektrisch verstellbare Sportsitze, rote Designelemente und ein Lenkrad in Alcantara. Die Preise für den Nismo 370Z auf dem deutschen Markt stehen noch nicht fest. Der Basispreis für den Nissan 370Z beträgt 38.750 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×