Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2007

10:00 Uhr

Dodge Viper dpa

Neues Design für die Motorhaube: die Dodge Viper. (Bild: Dodge/dpa/gms)

dpa/gms DETROIT. Die Viper wird noch kräftiger: Auf der North American International Auto Show (Naias) in Detroit (13. bis 21. Januar) stellt der amerikanische Hersteller Dodge jetzt den neuen Jahrgang des Sportwagens vor.

Überarbeitet wurde vor allem der V10-Motor des Zweisitzers: Der auf 8,4 Liter Hubraum vergrößerte Motor ist 66 kW/90 PS stärker und kommt nun auf rund 450 kW/600 PS. Das maximale Drehmoment liegt damit bei 760 Newtonmetern. Dadurch verkürzt sich die Zeit für den Spurt von Null auf 100 Kilometer pro Stunde (km/) laut Hersteller auf weniger als vier Sekunden. Tempo 160 soll die Viper in etwas weniger als zwölf Sekunden erreichen. Über die Höchstgeschwindigkeit, die zuletzt bei 314 km/h lag, machte Dodge keine Angaben.

Zum stärkeren Motor gibt es dem Hersteller zufolge ein modifiziertes Design, das vor allem an einer neuen Motorhaube mit einer größeren Lufthutze und Belüftungslamellen zu erkennen ist. Außerdem bieten die Amerikaner eine Reihe neuer Farben, die Option auf zwei Rennstreifen in sechs Farben und mehr Individualisierungsmöglichkeiten für den Innenraum. Vom Sommer an soll die neue Viper in den USA als Coupé und Roadster erhältlich sein. Ein paar Monate später will der Hersteller den Sportwagen auch in Deutschland anbieten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×