Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2007

08:11 Uhr

dpa/gms DETROIT. Hyundai bringt einen Geländewagen oberhalb des Tucson und Santa Fe an den Start. Auf der North American International Auto Show (Naias) in Detroit hat der koreanische Hersteller den Veracruz enthüllt.

Der Wagen ist nach Angaben des Unternehmens 4,84 Meter lang und spielt damit in einer Liga mit der Mercedes M-Klasse oder dem BMW X5. Er verfügt serienmäßig über drei Sitzreihen und wird auf dem US-Markt mit ESP, sechs Airbag und aktiven Kopfstützen ausgerüstet. Unter der Haube steckt ein 3,8 Liter großer V6-Motor, der mit einer sechsstufigen Automatik und Allradantrieb kombiniert ist.

Zunächst sei der Veracruz ausschließlich für den US-Markt geplant, sagte ein Hyunday-Sprecher auf der US-Messe (13. bis 21. Januar). Doch habe Europa bereits großes Interesse an dem „Luxury Utility Vehicle“ angemeldet. Wenn die Koreaner die Anfrage positiv bescheiden, könnte der Wagen schon Ende des Jahres eventuell mit einem drei Liter großen Diesel auch in Deutschland angeboten werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×