Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.10.2015

10:16 Uhr

Oldtimer-Auktion

Auf den Cadillac des Königs bieten

Im südschwedischen Simrisham kommt am 19. Oktober eine große Sammlung mit 80 Oldtimern zur Versteigerung. Auf die teils extrem seltenen Schwedenhappen kann man auch online live mitbieten.

Volvo PV(1937) mit Cabrioaufbau der Gustaf Norbergs Vagnfabrik. Auctionet.com

Nur noch zwei Exemplare sollen existieren:

Volvo PV(1937) mit Cabrioaufbau der Gustaf Norbergs Vagnfabrik.

80 einmalige Oldtimer aus einem der bedeutendsten schwedischen Automobilmuseen - dem Autoseum in Simrishamn - werden am kommenden Montag (19. Oktober 2015) versteigert. Unter den automobilen Unikaten befindet sich beispielsweise ein Volvo PV von 1937 mit Karosserie der Stockholmer Gustaf Norbergs Vagnfabrik, von dem nur noch zwei Exemplare existieren.

Unter den Hammer kommt ebenfalls eine Henderson von 1917 aus Detroit. Die Marke baute seinerzeit mit den Vierzylindern die schnellsten und größten Motorräder ihrer Zeit. Das zum Verkauf stehende Fahrzeug hatte in fast 100 Jahren nur einen einzigen Besitzer.

Ein weiteres Objekt der Sammlerbegierde dürfte ein Cadillac V8 von 1939 sein. Er gehörte einst dem schwedischen König Gustaf Adolf VI. (1882–1973). Das Fahrzeug mit dem Nummernschild „A 4“ befindet sich im Originalzustand und hat das königliche Monogramm auf den hinteren Türen.

Cadillac V8 (1939) des schwedischen Monarchen Gustav Adolf VI. (1882–1973). Auctionet.com

Des Königs Cadillac kommt unter den Hammer:

Cadillac V8 (1939) des schwedischen Monarchen Gustav Adolf VI. (1882–1973).

Aber auch für weniger fürstliche Budgets sind Klassiker mit zwei und vier Rädern im Angebot. So gibt es einen unverbastelten 1969er Alfa Romeo 1750 GT Veloce mit einem Schätzwert von 14.000 Euro oder einen Delahaye Type 32 von 1910 mit Roadster-Karosserie für geschätzte 12.000 Euro. Motorrad-Liebhaber lockt u.a. ein BMW R69-Gespann mit Vollverkleidung, Hoske-Tank und Steib-Seitenwagen von 1960 mit Schätzwert 6.418 Euro.

Der Großteil der Sammlung stammt ursprünglich aus der Sammlung von Rosen, die ab 1963 entstand und 2007 vom Autoseum übernommen wurde. Die Live-Auktion wird von Göteborgs Auktionsverk, einem der ältesten Auktionshäuser der Welt, und der Online-Plattform Auctionet (www.auctionet.com) organisiert.

Von

jri

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×