Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.03.2006

12:15 Uhr

Nachrichten

Opel Astra Twintop startet am 20. Mai

Opel erweitert am 20. Mai die Modellpalette des Astra um eine Cabrio-Version. Der Astra Twintop verwandelt sich auf Knopfdruck vom Coupé in ein Cabrio.

dpa/gms RüSSELSHEIM. Opel erweitert am 20. Mai die Modellpalette des Astra um eine Cabrio-Version. Der Astra Twintop verwandelt sich auf Knopfdruck vom Coupé in ein Cabrio.

Wie der Autohersteller in Rüsselsheim mitteilt, beginnen die Preise für den Viersitzer bei 23 650 Euro. Laut Opel zählen neben vier Airbags, ESP und automatisch ausfahrenden Überrollbügeln unter anderem Klimaanlage, Tempomat, ein CD-Radio, Zentralverriegelung und eine Durchlademöglichkeit im Fond zur Serienausstattung.

In den gehobenen Ausstattungen oder sonst auf Wunsch gibt es darüber hinaus ein schlüsselloses Zugangssystem, Ledersitze, Standheizung sowie ein Fahrwerk mit elektronischer Dämpferregelung. Wichtigstes Merkmal ist nach Angaben von Projektchef Klaus-Rudolf Reuter das Verdeck, das zu Gunsten einer engeren Passform im Kofferraum und eines eleganteren Designs aus drei Dachteilen besteht. Diese werden von Elektromotoren in 25 Sekunden so zusammengefaltet, dass von den 440 Litern Ladevolumen noch 205 Liter verfügbar bleiben.

„Weil für die Alltagstauglichkeit aber nicht nur die Literzahl, sondern auch die Erreichbarkeit zählt, haben wir für den Astra das Easy-Load-System entwickelt, das es bis dato nur in erheblich teureren Modellen gibt“, sagt Reuter und erklärt damit, warum sich das Dachpaket auf Knopfdruck um 25 Zentimeter anheben lässt. Ebenfalls neu in diesem Segment seien die Fernbedienung für das Verdeck und die Möglichkeit, das Dach bei Geschwindigkeiten bis zu 30 Stundenkilometer (km/h) auch während der Fahrt zu bedienen.

Für den Antrieb des Astra Twintop stehen laut Opel vier Benziner mit 1,6 bis 2,0 Litern Hubraum zur Auswahl, die ein Spektrum von 77 kW/105 PS bis 147 kW/200 PS abdecken und das Cabrio auf bis zu 237 km/h beschleunigen. Außerdem bietet Opel auch wieder einen Diesel an, der beim Vorgänger auf einen Verkaufsanteil von 25 Prozent gekommen sei. Der 1,9-Liter leistet 110 kW/150 PS, verbraucht 6,1 Liter und wird serienmäßig mit Partikelfilter ausgeliefert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×