Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.03.2012

13:08 Uhr

Opel Combo

Für reine Vernunftmenschen ein Traum

Quelle:MID

Opel Combo. Das klingt, als wär Musik drin. In den kompakten Raumwagen passt eine klassische Rockband samt Instrumenten. Doch Handwerker, Gewerbetreibende und Großfamilien wird man eher mit dem Siebensitzer sehen.

Als Pkw verfügt der neue Opel Combo über sieben Sitze und zwei seitliche Schiebetüren. PR

Als Pkw verfügt der neue Opel Combo über sieben Sitze und zwei seitliche Schiebetüren.

RüsselsheimCombo, das klingt nach fetziger Musik, aber auch nach Opel: Seit 1985 ist der kompakte Raumwagen ein beständiges und vernünftiges Mitglied der Opel-Familie. Nun tritt er in der dritten Generation auf, basiert technisch auf dem Fiat Dobló und wird in zwei Grund-Versionen angeboten: als stämmiges Nutzfahrzeug für Handwerker und Gewerbetreibende sowie als nützliches Familienauto mit bis zu sieben Plätzen.

Die Preise der Business-Modelle beginnen für den geschlossenen Kastenwagen bei 16.362,50 Euro mit dem 70 kW/95 PS starken Benziner und reichen bis zu 24.276 Euro. Alles brutto. Die Tarife der Pkw-Versionen starten bei 17.650 Euro und enden bei 24.805 Euro. Nach einem erfolgreichen Streifzug durch das umfangreiche Angebot optionaler Verlockungen kann es dann für den Handwerksmeister und Familienvater gerne auch auf ein bisschen mehr kommen.

Für die Motorisierung des Fronttrieblers stehen ein Benziner, eine CNG-Variante und vier Diesel-Triebwerke zur Verfügung. In der sogenannten "EcoFlex"-Variante ist er auch mit einem Start-Stopp-System ausgestattet. Das Leistungsangebot spannt sich dabei von 66 kW/90 PS bis 99 kW/135 PS. Es gibt fünf- oder sechsgängige Schaltgetriebe oder die automatisierte "Easytronic"-Fünfgangbox.

Am sparsamsten sind die Dieselaggregate mit Common-Rail-Einspritzung, an der Basis wird laut Normmessung mit etwa 4,9 Litern Diesel für 100 km besonders genügsam gearbeitet. Beim 1.4 CNG mit 88 kW/120 PS handelt es sich um ein Triebwerk, das den Aspekten Umwelt und Wirtschaftlichkeit besonders Rechnung trägt. Zusammen mit dem standardmäßigen 22-Liter-Benzintank sorgt ein 16,2-Kilo -Gastank (22,1 Kilo in der Langversion) für respektable Gesamtreichweiten von 625 bis 750 Kilometern.

Als Kastenwagen bietet der neue Opel Combo 4,6 Kubikmeter maximales Ladevolumen. PR

Als Kastenwagen bietet der neue Opel Combo 4,6 Kubikmeter maximales Ladevolumen.

Zudem bietet Opel die Auswahl zwischen normalem oder verlängertem Radstand und zwischen einer weit nach oben schwingenden Heckklappe oder einer zweiflügeligen, asymmetrisch geteilten Tür im Heck. Der Kastenwagen fürs Gewerbe hat serienmäßig eine, der Familien-Combo weist hinten zwei seitliche Schiebetüren auf. Allen Varianten des Combos ist ein auffallend voluminöses Raum- und Transportangebot gemeinsam: ein Ladevolumen von bis zu 4,6 Kubikmeter, die in der Klasse höchste zulässige Hinterachslast von 1,45 Tonnen sowie eine Bestwert-Ladelänge von 3,05 Meter.

Das Güterabteil hinter den Sitzen profitiert von der neu konstruierten Hinterachse, die zwischen den Radkästen eine Ladebreite von 1,23 Meter aufweist, was für das Einladen der genormten Euro-Paletten ausreicht. Auch Ladekante (55 Zentimeter über Straßenniveau), Ladehöhe (1,55 Meter) und die Größe der Öffnung im Heck (Höhe/Breite von 1,46/1,23 Meter) unterstreichen, dass der Opel Combo Lust auf das Transportieren oder die weite Reise mit Gepäck hat.

In der Fahrpraxis klingt der Combo eher besonnen und ruhig, er federt auf dem Niveau guter Personenwagen. Der Aufbau reagiert kaum auf Unebenheiten und der große Resonanzkasten gibt keinen Anlass zum Nörgeln. Der kompakte Raumwagen könnte durchaus zum komfortablen Traumwagen für die vernunftbetonte Familie avancieren. Und die Verkaufszahlen im Combo-Segment für den europäischen Markt sind steigend.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Popel

15.03.2012, 13:46 Uhr

Warum sollte ich diesen Opel kaufen, wenn er als Original-FIAT billiger ist?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×