Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2006

10:02 Uhr

Peugeot: Sondermodelle mit Edel-Musikanlage

Aktuelle Auto-Kurzmeldungen

Ein Edel-Unimog ab 231 000 Euro für die Scheichs, eine Dieseloffensive aus Ingolstadt, ein erstes Messedatum fürs neue Autojahr und satter Klang für französische Kleinwagen.

Detroit Motor Show: Die nächste Automesse steht vor der Tür

Das neue Jahr startet mit einigen Auto-Überraschungen, denn auf der Detroit Motor Show (14. bis 22. Januar) werden zahlreiche Neuheiten präsentiert. Unter den Debütanten sind der neue Luxusliner Lexus LS, der Geländewagen Mercedes GL sowie eine Mitsubishi-Hybrid-Studie.

Mercedes: Ein Unimog für besondere Ansprüche

Auf der Dubai Motor Show haben die Schwaben den Unimog U 500 Black Edition vorgestellt. Das schwarz lackierte Modell wurde als Nobelgeländewagen vor allem für Kunden aus Nahost konzipiert. Der gut sechs Tonnen schwere Allradler kostet in Vollausstattung rund 231 000 Euro.

Audi: Dieseloffensive in der Baureihe A4

Das erfolgreichste Modell der Ingolstädter, die Mittelklasse-Baureihe A4, kann ab sofort auch mit dem 2,7-Liter-Sechszylinder-TDI mit 180 PS bestellt werden. Der Motor beschleunigt die Limousine in 8,4 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h. Als Durchschnittsverbrauch gibt Audi 6,7 Liter an, ein Rußpartikelfilter ist Serie. Preis: 32 400 Euro.

VW: Neuer Kleinlaster trägt den Namen Crafter

Mit einem bulligen Lkw-Design tritt ab April der neue VW-Kleinlaster Crafter an. VW bietet den Allround-Transporter mit drei verschiedenen Dachhöhen an. Den 2,5-Liter-TDI-Motor gibt es mit 89, 109, 136 und 164 PS und Rußpartikelfilter.

Peugeot: Sondermodelle mit Edel-Musikanlage

Der französische Hersteller bietet in der Kleinwagen-Modellreihe 206 sowie im Coupé-Cabriolet 307 cc ab sofort die Sonderedition „JBL“ an. Die Fahrzeuge sind mit einer Musikanlage mit 240 Watt Leistung sowie acht Lautsprechern und Subwoofer ausgestattet.

Skoda Octavia beliebtestes Importauto im November

Der Skoda Octavia ist mit 5 757 Zulassungen im November das beliebteste Importauto in Deutschland vor dem Peugeot 206 (3 629). Auf dem dritten Platz liegt der Skoda Fabia mit 3 209 Zulassungen. Nachdem der Octavia bereits im Oktober die Spitzenposition belegt hatte, rangiert er nun auch in der Zulassungsstatistik der ersten elf Monate unter den Importfahrzeugen auf der Spitzenposition. 47 883 Octavia registrierte das Kraftfahrt Bundesamt von Januar bis November 2005 bei den Neuwagenmeldungen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×