Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.06.2013

12:23 Uhr

Pikes Peak

Toyota testet Elektro-Flunder für Bergrennen

Quelle:MID

Seinen Vorjahressieg in der Elektrowertung beim legendären Pikes Peak Bergrennen will Toyota mit einem neuen Elektro-Rennwagen verteidigen. Das soll der in Köln entwickelte „TMG EV P002“ richten.

Der nur 1,04 Meter hohe Elektro-Sportwagen, mit dem Toyota am 30. Juni beim Pikes Peak Bergrennen teilnimmt, leistet 544 PS und hat ein maximales Drehmoment von 1.200 Nm. MID

Der nur 1,04 Meter hohe Elektro-Sportwagen, mit dem Toyota am 30. Juni beim Pikes Peak Bergrennen teilnimmt, leistet 544 PS und hat ein maximales Drehmoment von 1.200 Nm.

KölnSeinen Vorjahressieg in der Elektrowertung beim legendären Pikes Peak Bergrennen im US-Bundesstaat Colorado will Toyota beim diesjährigen Rennen am 30. Juni mit einem neuen Elektro-Rennwagen verteidigen. Der in der Toyota-Motorsportabteilung in Köln entwickelte „TMG EV P002“ verfügt über zwei Elektromotoren, die zusammen 544 PS Leistung und 1.200 Nm maximales Drehmoment liefern.

Einen Test auf dem Carolina Motorsports Park im US-amerikanischen South Carolina hat die 4,10 Meter lange, 1,79 Meter breite und nur 1,04 Meter hohe Elektro-Flunder nun erfolgreich absolviert. Im Vergleich zum Siegesfahrzeug aus dem Vorjahr haben die Ingenieure das Gewicht des TMG EV P002-Rennwagen „erheblich reduziert“. Außerdem erzielt das diesjährige Modell durch eine geänderte Aerodynamik nun den dreifachen Abtriebswert und hat eine neue Bremsanlage mit Keramik-Beschichtung an Bord.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×