Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.02.2011

14:38 Uhr

Porsche-Premiere

Panamera kommt als Hybrid

Porsches Sport-Coupé Panamera wird es künftig auch als Hybridversion geben. Premiere feiert der Viertürer in Genf.

Panamera im Porschewerk in Leipzig: Die Limousine wird bald mit Hybrid-"Doppelherz" etwas umweltfreundlicher. Quelle: ap

Panamera im Porschewerk in Leipzig: Die Limousine wird bald mit Hybrid-"Doppelherz" etwas umweltfreundlicher.

Stuttgart/GenfDer Panamera S Hybrid ist ein Jahr nach Einführung des Cayenne Hybrid Porsches zweites Fahrzeug mit diesem Antriebskonzept. Der neue Luxusliner braucht im besten Fall 6,8 Liter auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 159 g/km entspricht. Porsche spricht vom bisher sparsamsten Fahrzeug der Firmengeschichte.

Angetrieben wird der Panamera S Hybrid von einem V6-Benziner mit drei Litern Hubraum und 333 PS, dem ein Elektromotor mit 47 PS zur Seite steht. Dieser Antrieb kommt bereits im Cayenne Hybrid zum Einsatz. Beide Motoren können den Panamera jeweils alleine oder gemeinsam bewegen. Gespeist aus einem Nickel-Metall-Hydrid-Akku kann das Marken-Flaggschiff bis zu zwei Kilometer rein elektrisch fahren - bis zu einer Geschwindigkeit von 85 km/h. Mit vereinten Kräften kann es aber auch in 6,0 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen und 270 km/h erreichen.

Der Verkauf des Panamera S Hybrid beginnt laut Porsche im Juni, zu Preisen ab 106.185 Euro. Damit ist der Wagen knapp 10.000 Euro teurer als der normale Panamera S, bleibt aber rund 30.000 Euro unter der Turboversion.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×