Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.04.2014

10:24 Uhr

Privatkundenanteile

Wer selbst bezahlt, fährt meistens Dacia

Quelle:Spotpress

Eines der günstigsten Autos hierzulande, der Dacia Sandero, wird fast ausschließlich von Privatkunden gekauft. Prozentual zumindest liegt er damit deutlich vor Deutschlands Bestseller.

Beliebteste Autos von Selbstzahlern - Dacia Sandero hat höchsten Privatkundenanteil Dacia

Der Dacia Sandero hat den höchsten Privatkundenanteil

Den Dacia Sandero haben im vergangenen Jahr zu 90 Prozent Privatkunden gekauft. Damit ist der Kleinwagen das Auto mit dem höchsten Privatkundenanteil aller Modelle in Deutschland, wie aus einer Auswertung der Zeitschrift „Auto Straßenverkehr“ auf Basis von Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes hervorgeht.

Auch wegen seines Preises von knapp 7.000 Euro, der ihn zu einem der günstigsten Neuwagen in Deutschland macht, ist der Sandero besonders bei Privatkunden beliebt: Sie kauften 15.713 der 17.401 abgesetzten Exemplare. Hinzu kommt umgekehrt, dass der Kleinwagen der Renault-Schwestermarke für Flottenkunden eher uninteressant ist.

Dacia Logan MCV im Handelsblatt-Test: Ein bisschen billiger geht es immer

Dacia Logan MCV im Handelsblatt-Test

Ein bisschen billiger geht es immer

Wer Geiz nicht geil findet, sondern zum Sparen gezwungen ist, wird Fragen nach Qualität und Sicherheit stellen: Was muss ein Billigauto wie der Dacia Logan MCV bieten? Ergebnisse aus 14 Tagen Selbsterfahrung.

Grundsätzlich steigt der Gewerbekundenanteil mit der Größe der Autos. Die geringsten Privatkundenanteile haben, wie üblich, Modelle in der Mittelklasse, die als klassische Firmenwagen genutzt werden. Auf nur 8,5 Prozent private Käufer kommt der Ford Mondeo, der Passat liegt bei 8,8 Prozent.

Gemessen an den absoluten Verkaufszahlen bleibt der VW Golf der mit großem Abstand beliebteste Pkw privater Autofahrer. 2013 wurde der Kompakte von 82.312 Privatkunden gekauft, das entspricht einem Privatkundenanteil von 33,7 Prozent.

Dacia Lodgy im Test: Ein Wal-Kalb aus den 90ern

Dacia Lodgy im Test

Ein Wal-Kalb aus den 90ern

Raumwunder, Preiswunder, blaues Wunder: Der Dacia Lodgy beeindruckt mit Kampfpreis und stattlichem Platzangebot. Naturgemäß bleibt dabei das ein oder andere auf der Strecke. Das gilt besonders für das Fahrerlebnis.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

10.04.2014, 11:17 Uhr

Ja die Firmenwagen werden ja auch von den Steuerzahlern zwangsbezahlt!

Account gelöscht!

10.04.2014, 14:44 Uhr

Ein großer Teil der Sandero-Käufer hat das Erwerbsalter schon verlassen. Beim Logan MCV sind die Firmenkunden schon wesentlich häufiger. Die sieht man schon sehr oft im Dienste des deutschen Handwerks unterwegs. Ist ja auch verständlich, die Dinger kosten weniger, als der Wertverlust eines deutschen Produktes innerhalb von 3 Jahren beträgt. Also werden die 3 Jahre Garantie ausgenutzt, die Wartung geht gegen Null(außer Öl) und dann kommt ein neues Fahrzeug auf den Hof. Folge ist ein schlechtes Ranking bei der TÜV-Abnahme, aber das stört nicht wirklich.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×