Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.06.2012

12:10 Uhr

R8 e-tron

Audis Super-Stromer kommt als Kleinserie

Quelle:dpa

Audi bringt zum Jahreswechsel seinen elektrischen Supersportwagen R8 e-tron in den Handel. In der Serienversion kommt er auf ein Spitzentempo von 200 Stundenkilometern.

Audis Elektro-Supersportwagen R8 e-tron. PR

Audis Elektro-Supersportwagen R8 e-tron.

NürburgringDer elektrische Supersportwagen Audi R8 e-tron wird in der Serienfassung 280 kW/381 PS leisten und eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h erreichen. Das hat der Ingolstädter Hersteller bei Testfahrten am Nürburgring angekündigt. Der Zweisitzer, der die Nordschleife diese Woche als schnellstes elektrisches Serienauto in 8:09 Minuten umrundet hat, soll zum Jahreswechsel in einer Kleinserie in den Handel kommen. Preise nannte Audi noch nicht.

Das Serienmodell fährt mit zwei Elektromotoren, die voneinander unabhängig die Hinterräder antreiben. Sie beschleunigen den Wagen in 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und werden aus einem Lithium-Ionen-Akku gespeist. Seine Kapazität liegt bei 49 Kilowattstunden, das reicht im Alltag laut Audi für bis zu 215 Kilometer Strecke. Danach muss der e-tron für eine Stunde an eine Schnellladesäule oder für etwa acht Stunden an die Steckdose.

Vom konventionellen R8 unterscheidet sich der Zweisitzer nicht nur durch den Antrieb und das veränderte Design. Um die 550 Kilogramm Akku-Gewicht zumindest teilweise zu kompensieren, nutzen die Ingenieure auch mehr Karbonteile für die Karosserie und Leichtbauelemente für Interieur und Fahrwerk. So wiegt der e-tron 1.750 Kilogramm und damit nur 150 Kilo mehr als der V8-Benziner.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×