Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2007

15:55 Uhr

Recht

Abgestellter Anhänger braucht eigene Beleuchtung

Ein am Straßenrand abgestellter Anhänger muss immer beleuchtet werden. Ansonsten haftet der Eigentümer bei Unfällen für die entstandenen Schäden zumindest mit, heißt es beim Deutschen Anwaltverein in Berlin.

dpa/gms BERLIN/ESCHWEGE. Ein am Straßenrand abgestellter Anhänger muss immer beleuchtet werden. Ansonsten haftet der Eigentümer bei Unfällen für die entstandenen Schäden zumindest mit, heißt es beim Deutschen Anwaltverein in Berlin.

Er beruft sich dabei auf ein Urteil des Amtsgerichts Eschwege (Az.: zwei C 772/06). Im verhandelten Fall hatte ein Autofahrer innerhalb einer Ortschaft einen Transportanhänger am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Auf eine eigene Beleuchtung verzichtete er, weil in der Nähe eine Straßenlaterne stand. Ein anderer Autofahrer fuhr jedoch in der Dunkelheit auf den Anhänger auf. Daraufhin verklagte er den Anhängerbesitzer. Wegen mangelnder Beleuchtung treffe ihn eine Mitschuld. Das bestätigte das Gericht. Das Licht einer Straßenlaterne reiche nicht aus, unabhängig davon, ob die Laterne den Anhänger sichtbar gemacht habe. Bei der Haftung komme es hierauf nicht an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×