Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2014

11:05 Uhr

Seat Mii Sondermodell

Ein Spanier sieht rot, - oder schwarz

Quelle:Spotpress

Einen knallroten Stadtflitzer oder lieber in der unauffälligeren Trendfarbe Schwarz? Seat bringt seinen Kleinsten Mii jetzt in der Edition Black und Edition Red auf den Markt und packt ordentlich was hinein.

Seat Mii Sondermodell - Ein Spanier sieht rot oder schwarz   Seat

Seat Mii Sondermodell

Den Kleinstwagen Mii legt Seat jetzt als Sondermodell Edition Black und Edition Red auf. Neben einer schwarzen oder roten Lackierung zeichnen sich beide Varianten optisch durch weiße 14-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie gleichfarbige Außenspiegelklappen aus.

Im Innenraum setzen sich die weißen Akzente fort: Die Armaturentafel ist in der Farbe „Diamond“ gestaltet. Die Polster haben helle Nähte. Darüber hinaus sind Lenkrad und Schaltknauf mit Leder bezogen und die Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar.

Im Innenraum setzen sich die weißen Akzente fort. Seat

Sachliche Mehrfarbigkeit: Blick in den Innenraum

Das Sondermodell auf Basis der Ausstattungslinie Style enthält außerdem eine Klimaanlage, das portable Navigationsgerät sowie ein Comfort-Drive-Paket, das unter anderem eine Geschwindigkeitsregelanlage und die Einparkhilfe hinten beinhaltet.

Beide Editionen stehen als Drei- und Fünftürer mit dem 1,0-Liter-Benziner mit 44 kW/60 PS oder 55 kW/75 PS zur Wahl. Der Einstiegspreis für die Edition Red beträgt 11.600 Euro, was einem Kundenvorteil von 580 Euro entspricht. Die Edition Black kostet 300 Euro mehr und startet bei 11.900 Euro, der Preisvorteil beträgt hier 680 Euro.

Zum Vergleich: Für den dreitürigen Seat Mii in der Ausstattungsvariante Style und dem schwächeren Aggregat werden 10.085 Euro fällig.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×