Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.08.2013

13:37 Uhr

Skoda

Ein Facelift für den Yeti

Quelle:dpa

Skoda hat den Yeti überarbeitet. Auf der IAA in Frankfurt wird das Kompakt-SUV in zwei Varianten vorgestellt: Eine ist für die Stadt ausgelegt, die andere für Outdoor-Einsätze..

Der neue Skoda Yeti im Offroad-Look. dpa

Der neue Skoda Yeti im Offroad-Look.

WeiterstadtSkoda hat dem Yeti ein Facelift verpasst. Im Rahmen dessen fährt das Kompakt-SUV zum voraussichtlichen Marktstart gegen Ende des Jahres mit neuen Frontscheinwerfern, optionalem Bi-Xenon-Scheinwerfern und neugestaltetem Heck.

Aufgefrischt wurde auch das Interieur. Erstmals für ein Modell der Tschechen wird eine Rückfahrkamera erhältlich sein. Seine Premiere feiert das Auto Mitte September auf der IAA in Frankfurt.

Vom aufgefrischten Yeti wird es zwei Varianten geben - eine für die Stadt, die andere für "Outdoor-Einsätze", so der Hersteller. Dabei sind Stoßfänger, Unterfahrschutz, Seitenleisten und Türschweller entweder in Wagenfarbe oder in schwarzem Kunststoff gehalten.

Es bleibt bei den bekannten vier Diesel- und drei Benzinmotoren, die zwischen 77 kW/105 PS und 125 kW/170 PS leisten. Die Preise sind noch nicht bekannt.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

trystan

15.08.2013, 18:36 Uhr

Welcher Benzinmotor wird eingebaut, Nockenwellenantrieb mit Kette oder Zahnriemen?

Nacktbader

16.08.2013, 17:05 Uhr

Kann der jetzt wenigstens auch schwimmen nach dem Facelift?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×