Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.10.2013

13:24 Uhr

Sonderschau von VW

Golf II erreicht Oldie-Alter

Quelle:MID

Der VW Golf II erreicht mit seinem 30. Geburtstag in diesem Jahr den Oldtimer-Status. Das feiert VW am 12. Oktober mit einer Sonderschau in seinem Automuseum in Wolfsburg.

Die ersten VW Golfs der zweiten Modellgeneration werden in diesem Jahr 30 Jahre alt. MID

Die ersten VW Golfs der zweiten Modellgeneration werden in diesem Jahr 30 Jahre alt.

WolfsburgDer VW Golf II erreicht mit seinem 30. Geburtstag in diesem Jahr den Status als Oldtimer. Die ersten Modelle des insgesamt 6,3 Millionen Mal gebauten Bestsellers erreichten die Käufer direkt im Anschluss an die IAA in Frankfurt im September 1983. Gegenüber dem Vorgängermodell erreichten die Wolfsburger Ingenieure bei der zweiten Auflage eine bessere Windschnittigkeit und führten neue Vierventil-Otto- sowie sparsamere Turbodiesel-Motoren ein.

Die Motorenpalette reichte von einem 40 kW/55 PS starken 1,3-Liter-Benziner bis zum Topmodell GTI mit 1,8 Liter Hubraum und zunächst 82 kW/112 PS: ab 1986 auch mit 102 kW/139 PS. Ab 1985 waren Modelle mit Katalysator erhältlich.

Auch bot das neue Modell einen besseren Korrosionsschutz als der erste Golf. Im vergangenen Jahr gab es in Deutschland noch immer 450.000 zugelassene Exemplare. Außerdem verbesserte VW die passive Sicherheit des Kompaktwagens. Ab 1987 war für 1.800 DM Aufpreis etwa ein Antiblockiersystem erhältlich. Airbags gab es dagegen erst im Golf III ab 1992.

Ab 1986 waren beim Golf II erstmals vielfältige Komfortausstattungen gegen Aufpreis lieferbar: beispielsweise Zentralverriegelung, Servolenkung, Sitzheizung und Allradantrieb im Golf Syncro. Das 30-jährige Jubiläum feiert VW am 12. Oktober mit einer Sonderschau in seinem Automuseum in Wolfsburg.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×