Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2007

15:16 Uhr

Studie

Toyota ist die wertvollste Automarke

Toyota ist laut einer aktuellen Studie die wertvollste Automarke der Welt. Der hochprofitable japanische Autobauer führte die von dem US-Marktforschungsunternehmen Millward Brown erstellte Rangliste mit einem Markenwert von 30,2 Milliarden Dollar an.

HB HAMBURG. Auf den Plätzen zwei und drei folgten mit einigem Abstand die beiden deutschen Premiumhersteller BMW mit 23,8 Milliarden Dollar und Mercedes mit 17,8 Milliarden Dollar. Auch Porsche (Rang sieben) und die Marke VW (neun) des Wolfsburger Autobauers Volkswagen kamen in der am Donnerstag veröffentlichten Untersuchung unter die ersten zehn.

Neben ihrem guten Image bei den Verbrauchern profitierten die deutschen Autobauer dabei auch von der Schwäche der großen US-Autobauer General Motors und Ford auf deren Heimatmarkt. Die beiden US-Marken sind derzeit vor allem mit ihrer Sanierung beschäftigt.

Toyota will GM in diesem Jahr als weltweit größten Autobauer ablösen. Toyota nimmt wegen seiner Kleinwagen zu erschwinglichen Preisen bei gleichzeitig guter Qualität in Verbraucherstudien regelmäßig vordere Ränge ein.

Die wirtschaftlich ebenfalls erfolgreiche Ingolstädter VW-Tochter Audi rangiert laut der Studie beim Image nur auf Platz 14, gefolgt von der US-Tochter Chrysler von Daimler-Chrysler. Auch Chrysler hat große Probleme in den USA. Die Kleinwagenmarke Mini nimmt in der Studie Platz 19 ein. Das Schlusslicht bildet die zu GM gehörende Marke Pontiac auf Rang 20.

Millward Brown misst regelmäßig den Wert von weltweit über 30.000 Marken. Dazu werden jedes Jahr weltweit 650.000 Verbraucher befragt. Neben Erkenntnissen aus der Verbraucherforschung fließen in die Bestimmung des Markenwertes weitere Faktoren ein. Dazu gehören das Geschäftsergebnis, die Produktgestaltung und die jeweilige Markposition.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×