Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.08.2012

11:26 Uhr

Toyota RAV4 E

450.000 Kilometer Laufleistung pro Stromspeicher

Quelle:MID

Als Auto mit reinem Elektroantrieb und alltagstauglicher Reichweite kam der Toyota RAV4 EV erstmals 1997 auf den Markt. Nun steht die jüngste Generation bereit. Sie wurde gemeinsam mit Tesla entwickelt.

Toyota bringt den neuen RAV4 EV mit rein elektrischem Antrieb in Kalifornien auf den Markt Pressefoto

Toyota bringt den neuen RAV4 EV mit rein elektrischem Antrieb in Kalifornien auf den Markt

Newport Beach/USAAls Auto mit reinem Elektroantrieb und alltagstauglicher Reichweite kam der Toyota RAV4 EV erstmals 1997 auf den Markt. Nun steht in den USA die jüngste Generation bereit. Für 49 800 Dollar (40 303 Euro) kommt das gemeinsam mit Tesla entwickelte Fahrzeug in einer kleinen Serie in Kalifornien auf den Markt. Wie schon die Vorgänger richten sich die elektrisch modifizierten RAV4 vor allem an Kommunen und Behörden. Das Auto ist rund 10 000 Euro (8 000 Euro) teurer als ein mit V6-Benzinmotor betriebenes Serienmodell. Die erste Generation des RAV4 EV darf sich auch zu den Meilensteinen in der Entwicklungsgeschichte des Hybridantriebs bei Toyota zählen. Das Modell lieferte wichtige Erkenntnisse und Erfahrungen für die Speichertechnik und das Energiemanagement der späteren Hybriden.

Der erste elektrische RAV4 erschien 1997 in limitierter Auflage. Der knapp vier Meter Lange SUV erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 78 Meilen in der Stunde (126 km/h). Die Reichweite betrug zwischen 100 und 120 Meilen (160 bis 190 Kilometer. Der 12-Volt-95 Ah-Stromspeicher mit Nickel-Metallhydridtechnik lieferte 27 Kilowattstunden Leistung. Toyota bot das Auto als Leasingfahrzeug für Kalifornien an, da der Bundesstaat "Zero-Emission"-Fahrzeuge besonders förderte. 1 484 Exemplare brachte Toyota vom ersten elektrischen RAV4 an den Mann.

Der E-Motor des Toyota RAV4 EV leistet 115 kw/156 PS. Die Batterie stellt maximal 41,8 Kilowattstunden zur Verfügung. Pressefoto

Der E-Motor des Toyota RAV4 EV leistet 115 kw/156 PS. Die Batterie stellt maximal 41,8 Kilowattstunden zur Verfügung.

Im Alltagsbetrieb zeigten die Energiespeicher keine Schwächen. Die Fahrzeug erreichten mühelos Reichweiten von 150 000 Meilen (240 000 Kilometer). Trotz der um rund 20 Prozent höheren Anschaffungskosten, amortisierte sich das Elektroauto schnell. Für eine maximale Aufladung entstanden beispielsweise 2006 Stromkosten in Höhe von 2,70 Dollar (2,14 Euro). Angesichts eines durchschnittlichen Spritpreises von 3,8 Dollar (3,03 Euro) und einem Verbrauch von 8,7 Liter pro 100 Kilometer für das vergleichbare Modell mit Benzinmotor, entsprachen die Verbrauchskosten des elektrischen RAV4 denen von 2,1 Liter Benzin auf 100 Kilometer.

Im Innenraum ist der Toyota RAV4 EV genauso variabel wie die konventionell angetriebenen Modelle. Pressefoto

Im Innenraum ist der Toyota RAV4 EV genauso variabel wie die konventionell angetriebenen Modelle.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Talkredius

08.08.2012, 22:45 Uhr

Hans Jörg v. Gemmingen überlegt bestimmt schon wie er den nach Europa bekommt, einfach um mal zu schauen ob das auch stimmt mit den 450.000 km, wenns klappt wissen wir in 3 Jahren Bescheid :lol:

http://www.focus.de/fotos/hansjoerg-von-gemmingen-ist-im-ganzen-land-unterwegs_mid_1075894.html

Hat der eigentlich einen eingebauten 4 Farben Tintenstrahl Drucker ? Der Blick in den Motorraum lässt so etwas vermuten :D


Talkredius

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×