Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.03.2012

14:49 Uhr

Tuning

Mansory wagt mehr McLaren

Quelle:MID

Autotuner Mansory aus Brand präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon eine überarbeitete Version des englischen Supersportwagen McLaren MP4-12C.

Tuner Mansory aus dem bayerischen Brand stellt ein umfangreiches Veredelungsprogramm für den McLaren MP4-12C vor. PR

Tuner Mansory aus dem bayerischen Brand stellt ein umfangreiches Veredelungsprogramm für den McLaren MP4-12C vor.

BrandMit einem spektakulären Fahrzeug bestreitet Mansory aus dem bayerischen Brand seinen Auftritt beim Genfer Automobilsalon. Der Tuner hat sich den englischen Supersportwagen McLaren MP4-12 vorgenommen. Das Karosseriepaket verändert den zweisitzigen Mittelmotorsportwagen aus der Formel-1-Schmiede umfassend.

Dazu zählen unter anderem eine leichte Motorhaube mit sichtbaren Carbon-Flächen, eigens entwickelte Tagfahrleuchten oder weitere Carbon-Teile wie Dach- und Frontspoiler, Heckschürze und Spiegelgehäuse oder Seitenschweller.

Mit einer neuen Hochleistungsauspuffanlage, einem geänderten Motormanagement und Sportluftfilter steigt die ursprüngliche Motorleistung von 447 kW/608 PS auf 493 kW/670 PS. Als Höchstgeschwindigkeit gibt Mansory 353 km/h an.

Neue Leichtmetallräder mit 20 Zoll Durchmesser für die Vorderachse und 21 Zöller für die Hinterachse und ein umfangreiches Veredelungsprogramm des Innenraums runden das Mansory-Angebot für den McLaren MP4-12 C ab.

Karosserieanbauteile aus Sichtcarbon prägen den äußeren Auftritt des 670 PS starken McLaren MP4-12C von Mansory PR

Karosserieanbauteile aus Sichtcarbon prägen den äußeren Auftritt des 670 PS starken McLaren MP4-12C von Mansory

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×