Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2005

15:05 Uhr

Verkauf ab April - Preis bleibt

BMW spendiert der Siebener-Reihe ein Facelifiting

Der Münchener Autohersteller ändert das umstrittene Aussehen seines Flaggschiffs und bringt die sportlich-überarbeiteten 7er-Modelle mit stark veränderten Motorvarianten im April auf den Markt.

HB MÜNCHEN. Die Modelle würden technisch optimiert, das Design an Front und Heck werde etwa durch stärker in die Seitenflächen hineinragende Leuchten die Sportlichkeit betonen, teilte BMW am Donnerstag in München mit. Das grundlegende Design der 7er-Reihe bleibe aber erhalten. Die 7er-Versionen, bei denen fünf von sechs Motorvarianten neu oder stark überarbeitet seien, sollen in Deutschland ab dem 9. April verkauft werden. Ihr Preis soll sich - um Veränderungen der Ausstattung bereinigt - nicht ändern.

Im vergangenen Jahr war der Absatz der erst gut drei Jahre verkauften Baureihe um 17,6 Prozent geschrumpft. In Deutschland nahm der Absatz der 7er-Reihe nach BMW-Angaben noch zu. Dadurch sei die Baureihe im Inland Marktführer bei den Luxuslimousinen gewesen. Nach 38 Monaten im Markt habe der Konzern acht Prozent mehr Fahrzeuge abgesetzt als vom Vorgänger. In Asien habe sich der Absatz verdoppelt.

Das Design der 7er-Reihe hatte bei der Markteinführung viel Kritik hervorgerufen. Kritiker hatten das wuchtig gestaltete Heck des Oberklasse-Fahrzeugs als „Entenhintern“ verspottet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×