Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.08.2012

14:35 Uhr

Verkehr

Zu viele Regeln nerven

Quelle:MID

Es gibt zu viele Verkehrsregeln in Deutschland. Diese Meinung vertritt die Mehrheit der Deutschen laut einer repräsentativen Umfrage. Besonders hoch ist der Unmut bei den Männern.

Obwohl der Bundesrat 2009 beschlossen hat, die Anzahl der Verkehrsschilder zu reduzieren, lichtet sich der Schilderwald nur langsam. Die Behörden haben zur Umsetzung zehn Jahre Zeit. MID

Obwohl der Bundesrat 2009 beschlossen hat, die Anzahl der Verkehrsschilder zu reduzieren, lichtet sich der Schilderwald nur langsam. Die Behörden haben zur Umsetzung zehn Jahre Zeit.

OberurselEs gibt zu viele Verkehrsregeln in Deutschland. Diese Meinung vertritt die Mehrheit der Deutschen laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Direktversicherer DA Direkt. Besonders hoch ist der Unmut bei den Männern: Über zwei Drittel (67 Prozent) äußern sich kritisch bezüglich der "Regelwut".

Etwas geringer ist die Ablehnung bei den Frauen, von denen sich aber ebenfalls über die Hälfte (54 Prozent) negativ äußert haben. "Die Akzeptanz neuer Regeln ist eng mit der Sinnhaftigkeit und dem sichtbaren Nutzen für die Autofahrer verknüpft", so Norbert Wulff, vom Vorstand des Versicherers.

Besonders deutlich ist das Ergebnis in Schleswig-Holstein, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Hier geben mehr als 80 Prozent an, dass sie die Vielzahl der Regeln kritisch sehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×