Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.08.2013

10:12 Uhr

Verkehrspolitische Positionen

Wahlhilfe für Autofahrer

Quelle:MID

Welche Partei kann man wählen, wenn man sich auf seine Rolle als Autofahrer besinnt? Das Portals motor-talk.de checkt die verkehrspolitischen Standpunkten der Volksvertreter im "Wahl-Auto-Mat".

Screenshot des Wahl-Auto-Mat" MID

Screenshot des Wahl-Auto-Mat"

BerlinAls Orientierungshilfe für Autofahrer vor der anstehenden Bundestagswahl am 22. September 2013 hat das Automobilportal motor-talk.de den sogenannten "Wahl-Auto-Mat" entworfen. Er zeigt nach Beantwortung von 25 Fragen zu den Themen Auto, Verkehr und Mobilität an, mit welchen politischen Parteien der Nutzer die größten inhaltlichen Gemeinsamkeiten hat.

Zu den Fragen gehören zum Beispiel: Sollten Elektroautos staatlich bezuschusst werden? Bin ich für ein Tempolimit auf der Autobahn? Finde ich die Höhe der Mineralölsteuer richtig? Für den "Wahl-Auto-Mat" hat das Internetportal die einzelnen Wahlprogramme analysiert und die antretenden Parteien befragt. Nach dem Votum zeigt ein Ranking das Maß der Übereinstimmung zwischen Nutzer und den Parteien.

Schon 2009 hat das Autoportal den "Wahl-Auto-Mat" ins Netz gestellt. Vorbild für das Online-Tool ist der "Wahl-o-Mat", den die Bundeszentrale für politische Bildung erstmalig 2002 aufgelegt hat, der jedoch alle Themenbereiche der politischen Tagesordnung behandelt. Für den "Wahl-Auto-Mat" ist keine Registrierung notwendig.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×