Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.02.2011

13:11 Uhr

Verkehrssicherheit

Delphi entwickelt Elektroauto-Warner

Der US-Autozulieferer Delphi hat ein neues Geschäftsfeld für Elektroautos für sich entdeckt. Der Lieferant bringt jetzt zwei neue Soundgeneratoren für E-Autos auf den Markt.

Nissan Leaf mit Ladestandsanzeige auf einem Smartphone: Weil Elektroautos fast geräuschlos fahren können, sind sie eine potenzielle Gefahrenquelle. Quelle: Reuters

Nissan Leaf mit Ladestandsanzeige auf einem Smartphone: Weil Elektroautos fast geräuschlos fahren können, sind sie eine potenzielle Gefahrenquelle.

FrankfurtDas Thema Akustik rückt beim Elektroauto stärker in den Fokus. Der Grund: Je mehr der vergleichsweise leisen Elektroautos und Hybridfahrzeuge in den Städten unterwegs sind, desto stiller dürfte es dort werden. Was für die meisten Menschen eine Erleichterung ist, lässt Menschen mit Sehschwäche allerdings um ihre Sicherheit fürchten. Insbesondere Blindenverbände fordern, nachdem die ersten Hybrid-Fahrzeuge in größerer Zahl unterwegs sind, dass die Autos dringend ein Geräusch brauchen.

Weil die Autohersteller dieses Problem erkannt haben, suchen sie nach dem richtigen Sound der Fahrzeuge. Die meisten Hersteller haben sich allerdings gegen künstliche Sounds entschieden. Denn ab Geschwindigkeiten ab 50 km/h sind auch Elektroautos wegen der starken Windgeräusche durchaus nicht mehr leise.

"Die Delphi Soundgeneratoren sind speziell dafür entwickelt, Fußgänger und Radfahrer vor Hybrid- und Elektrofahrzeugen zu warnen, die sich in niedriger Geschwindigkeit nähern," sagte Diedrich von Behr, Geschäftsführer der Delphi Deutschland Gmbh und zuständig für Kfz-Elektronik, dem Handelsblatt.

Auch andere Zulieferer wittern ein neues Geschäft. So hat bereits der deutsche Zulieferer Brabus für den Tesla Roadster ein eigenes Soundsystem entwickelt. Auch den Toyota Hybridwagen Prius gibt es nach Angaben des Herstellers in Japan bereits auf Wunsch mit Soundgenerator. Ein ähnliches System hat der japanische Konkurrent Nissan auch für den elektrischen Kompaktwagen Leaf entwickelt.

Von

hz

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×