Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2005

12:50 Uhr

Nachrichten

Versicherung zahlt bei Fahrzeugbrief im gestohlenen Wohnwagen

Die Kaskoversicherung darf die Zahlung für einen gestohlenen Wohnwagen nicht allein deshalb ausschließen, weil darin der dazugehörige Fahrzeugbrief versteckt gewesen ist. Darauf macht der Auto Club Europa in Stuttgart aufmerksam.

Symbolbild Diebstahl

Der Fahrzeugbrief sollte immer sicher aufbewahrt werden.

dpa/gms STUTTGART/KÖLN. Die Kaskoversicherung darf die Zahlung für einen gestohlenen Wohnwagen nicht allein deshalb ausschließen, weil darin der dazugehörige Fahrzeugbrief versteckt gewesen ist. Darauf macht der Auto Club Europa in Stuttgart aufmerksam.

Er bezieht sich dabei auf ein entsprechendes Urteil des Oberlandesgerichts Köln. In dem verhandelten Fall (Az.: neun W 50/03) weigerte sich die Versicherung, für einen gestohlenen Wohnwagen-Anhänger aufzukommen.

Begründet hatte die Assekuranz ihrer Weigerung damit, dass der im Wagen versteckte Fahrzeugbrief zu einer leichteren Verwertung des Fahrzeuges durch den oder die Täter führen kann. Das Gericht folgte dieser Argumentation jedoch nicht: Die Zahlung könne verweigert werden, wenn das Belassen der Papiere im Fahrzeug zumindest mitursächlich für den Diebstahlsentschluss gewesen ist. Den Beweis dafür müsse der Versicherer erbringen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×