Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.05.2014

14:29 Uhr

Zufriedenheits-Studie bei Autokäufern

Traumwagen oder Kummerkiste?

Quelle:Spotpress

Stärken und Schwächen seines Autos lernt man erst mit der Zeit kennen. Porsche-Fahrer kennen letztere zumindest nach zwei Jahren kaum.

Zufriedenheits-Studie bei Autokäufern - Traumwagen oder Kummerkiste Porsche

Für seine neue Kundenzufriedenheitsstudie hat J-D. Power in den ersten drei Monaten 2014 rund 18.000 Deutsche mit einem zwei Jahre alten Fahrzeug befragt.

Käufer eines Porsche-Neuwagens bereuen ihren Kauf am seltensten. Das legen die Ergebnisse der nun veröffentlichten Kundenzufriedenheits-Umfrage durch das Beratungsunternehmen J.D. Power nahe, bei der die Zuffenhausener den ersten Rang unter den Marken eroberten. Vorjahressieger Volvo teilt sich Platz zwei mit Toyota, Mercedes belegt Platz vier.

Neben den Markensiegern wurden auch die besten Modelle in den einzelnen Klassen ermittelt. Die zufriedensten Kleinstwagenkäufer hatten sich für einen VW Up entschieden, unter den Kleinwagen macht der Toyota Yaris seine Käufer am glücklichsten.

In der Kompaktklasse siegt der Seat Leon, in der Mittelklasse der Toyota Avensis und in der Oberklasse der Volvo V70/XC70. Besonders positives Feedback geben Van-Käufer, wenn sie das Kompaktmodell Opel Meriva oder den Vollwert-Van Mercedes B-Klasse erworben haben.

Bei den Kompakt-SUV liegt der der Kia Sportage vorne, bei den  großen SUV der VW Touareg.

Für die Kundenzufriedenheitsstudie wurden in den ersten drei Monaten 2014 rund 18.000 Deutsche mit einem zwei Jahre alten Fahrzeug befragt (Pkw-Neuzulassungen Deutschland, erstes Quartal 2012: 773.636 Einheiten). Die Probanden sollten unter anderem bewerten, wie zufrieden sie mit Fahrleistungen, Design, Funktionalität und Zuverlässigkeit sind.

Außerdem spielen Unterhaltskosten und die Zufriedenheit mit dem Werkstattservice eine Rolle. In den USA wird die jährlich veröffentlichte Studie für den dortigen Markt mit großem Interesse wahrgenommen; die Deutschen schauen traditionell lieber auf die ADAC-Pannenstatistik und den TÜV-Report.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×