Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.07.2013

11:13 Uhr

Aktuelles Urteil

Volles Schmerzensgeld nur mit Motorradkleidung

Quelle:MID

Bei der Hitze verzichten viele Motorradfahrer auf geeignete Schutzkleidung. Kommt es zu einem Unfall haben Biker doppelt Pech: Neben schwereren Verletzungen tragen sie dann eine Mitschuld an den eigenen Verletzungen.

Ist ein Motorradfahrer nicht mit geeigneter Schutzkleidung unterwegs, riskiert er höhere Verletzungen und muss laut ARAG bei einem Unfall auf einen Teil des Schmerzensgeldes verzichten. MID

Ist ein Motorradfahrer nicht mit geeigneter Schutzkleidung unterwegs, riskiert er höhere Verletzungen und muss laut ARAG bei einem Unfall auf einen Teil des Schmerzensgeldes verzichten.

DüsseldorfGerade an heißen Sommertagen verzichten viele Motorradfahrer auf geeignete Schutzkleidung. Sie tragen dann neben leichter Freizeitkleidung lediglich den gesetzlich vorgeschriebenen Helm. Bei einem Unfall haben Biker in diesem Fall dann aber doppelt Pech: Neben erheblich größeren Verletzungen trägt der Motorradfahrer bei einem Unfall laut dem ARAG-Experten eine Mitschuld an den eigenen Verletzungen.

Ein Motorradfahrer bekam in einem vom Oberlandesgericht Düsseldorf entschiedenen Fall nur ein gemindertes Schmerzensgeld zugesprochen (Az.: I-1 U 137/05). Das Wissen um das erheblich höhere Verletzungsrisiko bei Verzicht auf Schutzkleidung gilt nach Ansicht der Richter als Allgemeingut, da alle Verkehrsverbände das Tragen von Schutzkleidung empfehlen.

Bei einer Fußverletzung ohne spezielles Schuhwerk haben Motorradfahrer jedoch den vollen Anspruch auf Schmerzensgeld, urteilte das Oberlandesgericht Nürnberg (Az.: 3 U 1897/12). Der Motorradfahrer war unverschuldet in einen Unfall geraten. Er machte Schmerzensgeld geltend, das die Versicherung kürzen wollte, weil der Biker nur leichte Sportschuhe getragen hatte.

Der Versicherer argumentierte, dass die Unfallfolgen mit Motorradstiefeln geringer ausgefallen wären. Das Gericht sah das anders, denn es existiere keine Vorschrift zum Tragen von Motorradschuhen. Außerdem fehlt es laut an allgemeingültigen Erkenntnissen, welche Art von Motorradschuhen zur Vermeidung von Verletzungen sinnvoll ist.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

4Radfahrer

23.07.2013, 11:55 Uhr

Man sollte diese Wochenend-Möchtegern-Rocker völlig aus dem Straßenverkehr verbannen!!!

Diese [...] verunsichern den Straßenverkehr am Wochenende, schlängeln sich in den Kurven, um irgendwo [...] an einer Leitplanke oder Baum zu verenden...
[...]

Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich.

bonnietc

24.07.2013, 08:34 Uhr

Vielen Dank für den sachlichen und korrekten Bericht. Als Biker sollten wir die erhöhte Gefahr kennen und uns selbst schützen. Wers nicht tut, ist nachher selbst schuld. Interessant finde ich aber die Kommentare, die wieder in die alt bekannten Kerben hauen, statt auf den Bericht einzugehen. Ich als Auto- und Motorradfahrer kann nur an gegenseitige Rücksichtnahme und Gelassenheit appelieren. An uns Biker: Zieht auch bei heißem Wetter Eure schützenden Klamotten an, auch wenns warm ist. Nachher ist das Gejammere dann groß, vom reduzierten Schmerzensgeld mal ganz zu schweigen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×