Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.08.2011

14:20 Uhr

Auto-Brandstiftungen

Teilkasko zahlt nicht für Angesengtes

Quelle:dpa

Brennende Autos werden schon fast zur nächtlichen Routine. Betroffene fragen sich, ob und in welchem Umfang die eigene Versicherung einspringt. Die wichtigsten Infos zum Thema.

Die Serie der Brandstiftungen an Autos in der Bundeshauptstadt setzt sich fort. Sie begann bereits 2010. Quelle: dpa

Die Serie der Brandstiftungen an Autos in der Bundeshauptstadt setzt sich fort. Sie begann bereits 2010.

München/BerlinDie Serie von Auto-Brandstiftungen in Berlin nimmt dramatische Ausmaße an, seit rund zwei Wochen stehen jede Nacht bis zu 20 Fahrzeuge in Flammen. Allein in der Nacht zum 17. August wurden 17 Autos beschädigt, und mittlerweile zündeln Trittbrettfahrer auch in Köln, Düsseldorf, Chemnitz, Marburg, München und Hamburg. In Wien wurde sogar ein Polizei-Einsatzfahrzeug mittels Grillanzünder angesteckt. Die Polizei tut sich schwer damit, Täter zu finden. Viele Autobesitzer sind verunsichert und fragen sich, ob die Versicherung für solche Schäden aufkommt. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema:

Werden ausgebrannte Autos von der Versicherung ersetzt?

In der Regel ja. "Das gilt auch dann, wenn der Wagen von Unbekannten mutwillig angezündet wurde", erklärt Oskar Riedmeyer, Vizepräsident des Deutschen Anwaltvereins. Die Versicherung gehe hier von einem Brand- und nicht von einem Vandalismusschaden aus. Sowohl eine Teil- als auch eine Vollkaskoversicherung komme daher für den Schaden auf. Ersetzt werde dabei allerdings immer nur der Zeitwert des Fahrzeugs.

„Entgegen einiger Stimmen in der öffentlichen Diskussion deckt auch die Teilkaskoversicherung alle Kosten für am Fahrzeug entstandene Schäden, die durch Feuer verursacht werden“, ergänzt auch Klaus-Heribert Doch, Kfz-Schaden-Experte bei der Gothaer Versicherung . „Dies gilt auch dann, wenn beispielsweise ein neben dem Fahrzeug des Versicherungsnehmers abgestelltes Auto brennt und dieses durch die Hitze des Feuers versengt wird.“ Über die Teilkasko versichert sind solche so genannten Sengschäden nur dann nicht, wenn es zu keiner offenen Flammenbildung gekommen ist.

Was passiert, wenn das Auto nur beschädigt wurde?

Dann verhält es sich anders. Zwar sei ein solcher Schaden in der Regel von einer Vollkaskoversicherung abgedeckt, nicht jedoch von einer Teilkaskopolice. "Hier müsste das Auto schon ganz ausbrennen", erklärt Versicherungsexperte Riedmeyer. Für eingeschlagene Scheiben, verkohlte Sitze oder angeschmorten Lack müsse der Versicherte selbst aufkommen. Auch für Schäden an Autos neben einem brennenden Fahrzeug müsse der Geschädigte in der Regel in die eigene Tasche greifen.

Anders liegt der Fall auch bei Vandalismus, also bei Beschädigungen, die durch Fußtritte oder Schläge mit Gegenständen verursacht werden. „Diese Schäden gelten als mut- und böswillige Beschädigung des Fahrzeugs und sind mit Ausnahme von Glasbruch nur über die Vollkaskoversicherung abgedeckt“, ergänzt Gothaer-Experte Doch.

Ausgebrannter BMW in Berlin: Die Zahl der nächtlichen Auto-Brandstiftungen schnellt in die Höhe. dpa

Ausgebrannter BMW in Berlin: Die Zahl der nächtlichen Auto-Brandstiftungen schnellt in die Höhe.

Was kann ich tun, wenn in meiner Gegend häufiger Autos brennen?

Kommt es in einer bestimmten Gegend häufig zu Brandstiftungen, sollten Versicherte vorsichtig sein. Wenn etwa mit der Versicherung ein Rabatt für eine Garagennutzung vereinbart wurde, muss das Auto auch dort geparkt werden. "Sonst kann die Versicherung die Regulierung ablehnen", erläutert Riedmeyer. Wer keine Garage hat, dürfe das Auto am Straßenrand parken. "Das allein kann die Versicherung nicht als grobe Fahrlässigkeit werten."

Ein Passant betrachtet am 16.08.2011 in Berlin in der Reußallee einen ausgebrannten Mercedes. In der Nacht wurden in Berlin-Charlottenburg elf Autos angezündet, sieben weitere wurden in Mitleidenschaft gezogen. Quelle: dpa

Ein Passant betrachtet am 16.08.2011 in Berlin in der Reußallee einen ausgebrannten Mercedes. In der Nacht wurden in Berlin-Charlottenburg elf Autos angezündet, sieben weitere wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Was muss ich bei der Schadensmeldung beachten?

Betroffene sollten darauf achten, bei der Schadensmeldung richtige Angaben zu machen. So sollte etwa der Kilometerstand einigermaßen stimmen. "Dabei kommt es nicht auf den einzelnen Kilometer an." Mehr als 1.000 Kilometer sollte die Abweichung aber nicht betragen, will der Kunde Ärger bei der Regulierung vermeiden. Auch sollten Vorschäden nicht verschwiegen werden. Oft würden die Fahrzeuge von einem Gutachter der Versicherung in Augenschein genommen, der solche Schäden entdecken könne.

Ausgebranntes Auto Nacht zum 17.08.2011 am neuen Ufer in Berlin. In Charlottenburg und im angrenzenden Spandau sind im Laufe dieser Nacht neun Fahrzeuge angezündet worden. Quelle: ZB

Ausgebranntes Auto Nacht zum 17.08.2011 am neuen Ufer in Berlin. In Charlottenburg und im angrenzenden Spandau sind im Laufe dieser Nacht neun Fahrzeuge angezündet worden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×