Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.05.2011

11:47 Uhr

Autopflege

Baumharz und Honigtau besser sofort entfernen

Quelle:dpa

Wer länger unter Bäumen parkt, riskiert regelmäßig Lackschäden: Baumharz und Honigtau können bleibende Spuren hinterlassen.

Losheim am SeeBaumharz und Honigtau auf dem Auto sollten sofort entfernt werden. Besonders bei Sonnenschein dürfen Autofahrer damit nicht zu lange warten, sagt Hans-Georg Marmit von der Sachverständigenorganisation KÜS: "Durch die Wärme brennt sich Baumharz förmlich in den Lack ein und kann dann nur noch sehr schwer entfernt werden."

Baumharz und Honigtau finden sich meistens auf Autos, die unter Bäumen geparkt werden. Beim Honigtau handelt es sich um säurehaltige Ausscheidungen von Blattläusen, die vor allem auf Linden und im Sommermonat Juli vorkommen. Die tropfenförmigen Flecken sehen auf Fahrzeugen nicht nur unschön aus, sondern können auch Kratzer und Risse im Lack hinterlassen.

Marmit empfiehlt zum Entfernen der oft hartnäckigen Substanzen spezielle Reiniger oder Silikonentferner. "Seien sie damit aber immer sehr vorsichtig", rät er. "Gerade bei modernen Fahrzeugen ist der Lack oft relativ weich und reagiert empfindlich auf zu scharfe Reinigungsmittel." Lässt sich der Schmutz nicht mehr entfernen, sollte man die Reinigung besser dem Fachmann überlassen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×