Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.05.2011

09:40 Uhr

Autoversicherung

Versicherungstarife für Fahranfänger variieren

Quelle:dpa

Fahranfänger können mehrere tausend Euro pro Jahr bei der Kaskoversicherung ihres Autos sparen, wenn sie bei der Wahl des Versicherungstarifs genau hinsehen. Das hat ein Vergleichstest ergeben.

Quelle: Pressefoto

StuttgartEin Vergleichstest der Zeitschrift "Auto Straßenverkehr" ergab, dass die Tarifunterschiede beim Haftpflichtbeitrag für einen Kleinwagen fast 750 Euro im Quartal betragen. Wird eine Teilkasko hinzugebucht, variieren die Beiträge sogar um mehr als 1.000 Euro pro Quartal.

Verglichen wurden die Tarife für einen in München zugelassenen VW Polo aus dem Baujahr 2010. Der Fahranfänger will damit 9.000 Kilometer im Jahr fahren, parkt auf der Straße und zahlt vierteljährlich. In diesem Fall verlangte der teuerste Versicherer den Angaben zufolge für die Haftpflicht 1.009 Euro pro Quartal. Der günstigste Anbieter berechnete 273 Euro.

Besonders günstig kommen Führerscheinneulinge bei der Autoversicherung weg, wenn sie mit ihren Eltern gemeinsame Sache machen: Wer sein Auto beispielsweise als Zweitwagen auf den Vater anmeldet und sich als Fahrer eintragen lässt, musste im Test von "Auto Straßenverkehr" vierteljährlich zwischen 190 und 519 Euro für die Haftpflicht zahlen. Inklusive Teilkasko betrug in diesem Fall die Tarifdifferenz der Versicherer für drei Monate bis zu 498 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×