Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.05.2011

10:26 Uhr

Kraftfahrtbundesamt

Schneller zum neuen Fahrzeugbrief

Quelle:dpa

Der Fahrzeugbrief ist weg - und nun wochenlang auf einen neuen warten? Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) verkürzt jetzt das Verfahren zur sogenannten Aufbietung verlorener Fahrzeugdokumente.

Kraftfahrtbundesamt (KBA) in Flensburg. Quelle: ap

Kraftfahrtbundesamt (KBA) in Flensburg.

Flensburg150.000 Fahrzeugbriefe werden in Deutschland jedes Jahr als verloren gemeldet und durch das Kraftfahrtbundesamt aufgeboten. Doch nun soll es schneller gehen, wenn der Brief weg ist und Ersatz her muss. Durch die Veröffentlichung von Seriennummern der Fahrzeugbriefe (Zulassungsbescheinigung II) im Internet wurde die Bearbeitungszeit von bis zu sechs auf zwei Wochen reduziert, teilt das KBA mit.

Seit dem 1. Mai werden die Daten im "Elektronischen Verkehrsblatt" veröffentlicht. Als Aufbietung wird die öffentliche Bekanntmachung der Nummern von verlorenen Fahrzeugbriefen bezeichnet. Erst nach Ablauf einer 14-tägigen Aufbietungsfrist darf ein neuer Fahrzeugbrief ausgestellt werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×