Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.05.2011

16:33 Uhr

KÜS-Umfrage

Viele Autohalter vernachlässigen ihre Reifen

Quelle:dpa

Das Auto muss rollen, egal wie - diesen Rückschluss auf die Meinung vieler Autofahrer lässt eine aktuelle Umfrage zu. Die meisten kümmern sich beispielsweise wenig um die Profiltiefe der Reifen.

Viele Autofahrer gehen sorglos mit der Profiltiefe ihrer Reifen um. Als Faustregel gilt: Verschwindet der Rand einer Euro-Münze vollständig im Profil, dann ist noch genügend Gummi übrig.

Viele Autofahrer gehen sorglos mit der Profiltiefe ihrer Reifen um. Als Faustregel gilt: Verschwindet der Rand einer Euro-Münze vollständig im Profil, dann ist noch genügend Gummi übrig.

KölnViele Autobesitzer machen sich keine Gedanken über die Profiltiefe der Reifen an ihrem Wagen. Bei einer Umfrage im Auftrag der Sachverständigenorganisation KÜS gab knapp ein Drittel (30 Prozent) zu, keine Ahnung zu haben, wie gut die Gummis des eigenen Autos noch in Schuss sind. Rund jeder zehnte Befragte (11 Prozent) erklärte, auf weniger als vier Millimetern Profil unterwegs zu sein. Diese Mindestprofiltiefe empfehlen Experten für eine sichere Bodenhaftung bei jedem Wetter. Der Gesetzgeber schreibt mindestens 1,6 Millimeter vor.

Beim Kauf wird auf Qualität geachtet

Bei der Wahl neuer Pneus setzen die meisten Fahrzeughalter auf Qualitätsprodukte, die bei Tests gut abschneiden: Mehr als ein Drittel (37 Prozent) bevorzugt Premium-Pneus. Ebenfalls ein knappes Drittel (31 Prozent) würde gut bewertete Zweitmarken-Reifen namhafter Hersteller kaufen. Billigreifen unbekannter Unternehmen lehnen dagegen 64 Prozent ab. Mit der Umfrage hatte KÜS das Institut BBE Automotiv in Köln beauftragt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×