Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.10.2014

10:52 Uhr

Private Auto-Geschäfte

Zwischen Unwissenheit und Irrglaube

Quelle:Spotpress

Nicht nur Gebrauchtwagenkäufer sollten gut informiert sein, sondern auch die privaten Verkäufer. Wie sie den bestmöglichen Preis für ihr Fahrzeug erzielen, ist den meisten aber scheinbar nicht bewusst.

Umfrage zu privatem Autoverkauf - Zwischen Unwissenheit und Irrglaube ZDK

Privater Autoverkauf: Nur die wenigsten wissen, wann die höchsten Preise gezahlt werden

Autobesitzer wollen ihren Wagen nicht unter Wert verkaufen, sondern einen möglichst hohen Preis erzielen. Was sie für ihr Fahrzeug tatsächlich verlangen können, ist der Mehrheit allerdings nicht bewusst. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage im Auftrag des Online-Portals „Autoscout24“, die dazu 532 Autofahrer befragt hat, deren Pkw in den nächsten zwölf Monaten den Besitzer wechseln soll.

Fast die Hälfte der Befragten (47%) ist sich beim Preis ihres Autos nicht ganz sicher, fünf Prozent haben nach eigenen Angaben überhaupt keine Preisvorstellung. Um sich beim Ermitteln des Marktwertes Orientierung zu verschaffen, vertrauen fast drei Viertel der Befragten (72%) auf Recherchen im Internet.

ADAC-Kundenbarometer: Mercedes und VW abgeschlagen

ADAC-Kundenbarometer

Mercedes und VW abgeschlagen

Neben Pannen- und HU-Statistiken zählen Zufriedenheits-Studien zu den wichtigsten Anhaltspunkten beim Autokauf. In der neuesten Ausgabe düpiert nun ein schwedischer Hersteller die deutsche Premium-Konkurrenz.

Doch nicht nur bei der Preisfrage herrscht Unsicherheit: Zwei Drittel der Befragten (68%) sind der Ansicht, ein Verkauf im Frühjahr oder Sommer bringe am meisten Geld. Jeder Fünfte (19%) denkt, die Jahreszeit habe keinen Einfluss auf den Preis. Nur eine Minderheit von 13 Prozent weiß, dass im Herbst und Winter der Erlös am höchsten ist.

Betrachtet man den Jahresverlauf, sind Gebrauchte im Mai in der Regel am günstigsten und zum Jahresende am teuersten. Der Durchschnittspreis für Fahrzeuge aus Vorbesitz im Internet ist diesen September im Mittel auf 16.963 Euro gestiegen. Das sind 140 Euro mehr als im Vormonat.

Damit wurde der höchste Wert des seit Februar 2010 veröffentlichten Gebrauchtwagen-Index erreicht. Im Mai dieses Jahres wurden durchschnittlich 16.540 Euro aufgerufen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×