Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.11.2016

15:38 Uhr

Schockmoment Steinschlag

Und plötzlich knallt es

VonHolger Holzer
Quelle:Spotpress

Bei vielen Autofahrern ein plötzlicher Steinschlag einen Schock auslösen. Doch meistens hat man allen Grund, die Ruhe zu bewahren, denn normalerweise bleiben gerissene Windschutzscheiben stabil.

Ratgeber: Schockmoment Steinschlag - Meist kann man weiterfahren TÜV Süd

Schockmoment Steinschlag

Meist kann man auch mit einem Riss in der Scheibe erst einmal weiterfahren.

Wenn es knallt, bekommen viele Autofahrer zunächst einen riesen Schreck. Sollten sich dann noch viele feine Risse durch die Scheibe ziehen, wird oft die Fahrt beendet. Die Dekra rät, in einer solchen Situation die Ruhe zu bewahren, denn in der Regel droht beim berüchtigten Steinschlag in der Windschutzscheibe keine größere Gefahr.

Im ersten Moment kommt die Angst vor einer zerbrechenden Windschutzscheibe. Aus Furcht vor Scherben, die die Insassen verletzen könnten, bleiben Autofahrer deshalb oft stehen. Tatsächlich bestehen moderne Windschutzscheiben jedoch aus Verbundglas, das im Kern durch eine Folie stabil gehalten wird. Zusätzlich ist eine Scheibe bei eigentlich allen Autos fest im Rahmen eingeklebt.

Scheibenwischer wechseln: Auch im Sommer Gummi geben

Scheibenwischer wechseln

Auch im Sommer Gummi geben

Die meisten Autofahrer denken erst im Winter daran, neue Wischblätter zu kaufen. Doch vor allem der Sommer setzt den feinen Gummis zu. Vor der großen Urlaubsfahrt könnte daher ein Wechsel ratsam sein.

Normalerweise kann man trotz Steinschlagriss in der Windschutzscheibe beruhigt die Fahrt fortsetzen, auf die leichte Schulter sollte man den Schaden jedoch nicht nehmen. Die Risse, selbst wenn sie fein sind, können die Sicht beeinträchtigen. Vor allem bei Nachtfahrten kann das Licht unangenehm brechen. Ein weiteres Problem ist der verringerte Unfallschutz. Eine Windschutzscheibe ist eben auch ein tragendes Fahrzeugteil, das mitverantwortlich für den Insassenschutz bei Unfällen ist.

Sollte sich der Steinschlagschaden im Sichtbereich befinden, empfiehlt die Dekra deshalb den Austausch der Scheibe. Bei einer Hauptuntersuchung wird ein solcher Defekt normalerweise als erheblicher Mangel gewertet. Bei einer punktuellen Beschädigung am Scheibenrand kann hingegen oft auf einen Austausch verzichtet werden. Hier bietet es sich dann zumeist an, durch einen Experten eine fachgerechte Scheibenreparatur durchführen zu lassen. Das spart in der Regel Kosten und Zeit.

Ein Steinschlagschaden bei Seiten- oder Heckfenstern kommt zwar vergleichsweise selten vor, doch hier ist meist schneller Ersatz gefragt. Seitenscheiben bestehen nämlich nur selten aus Verbundglas und können die Fenster deshalb durchaus bröckeln.

Von einer eigenhändigen Reparatur von Steinschlagschäden raten Experten wie der TÜV Süd übrigens generell ab. Zwar bietet der Zubehörhandel eine Reihe von entsprechenden DIY-Kits, doch für eine qualitativ hochwertige Reparatur sind Erfahrung und Spezialwerkzeug nötig.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

14.11.2016, 17:28 Uhr

Wer braucht denn " Online-Dating-Portale " wenn es Muckibuden zum Eisen biegen für uns Männer und für die Ladys den Knack-Po zum trainieren gibt ?

Wenn ich Lust habe auf Spielbank, dann mache ich das ja auch nicht Online am PC. Sondern ziehe mir einen eleganten Smoking an, fahre nach Wiesbaden und verbinde das Ganze mit einem Besuch im Gourmetrestaurant Ente und einer Übernachtung im Nassauer Hof.

Account gelöscht!

14.11.2016, 17:29 Uhr

Bin nur 2x im Jahr in der Domstadt. Im Frühjahr zur FIBO, da der Kolibri als Sportwissenschaftlerin nach dem Uniabschluss als meine persönliche Fitnesstrainerin und Ernährungscoach arbeiten wird, und wir uns dort weitergehende Expertise holen. Und im Sommer zu den Kölner Lichter wegen des geilen Feuerwerks am Rhein. Außerdem hatte ich mal dort eine City-Immobilie im Townhaus-Stil, die ich aber dieses Jahr verkauft habe.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×