Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.09.2011

10:09 Uhr

64. IAA

Landys zwischen Abenteuer und Lifestyle

Quelle:dpa

Kann es überhaupt einen Nachfolger für die "ewige" Offroad-Ikone Defender geben? Land Rover wagt den Spagat zwischen Abenteuer und Lifestyle und will so die Erfolgsgeschichte des Defender fortsetzen, was 2015 ansteht.

Weltpremiere auf der IAA: Land Rover-Studie DC100 Pressefoto

Weltpremiere auf der IAA: Land Rover-Studie DC100

Frankfurt/Main/SchwalbachSie sollen einen Ausblick geben auf den für Ende 2015 geplanten Nachfolger des Geländewagens: Der DC 100 gibt den Spezialisten für Staub und Schotter, der DC 100 Sport soll eher der Begleiter auf alltäglichen Wege sein. Der DC 100 fährt mit einem Vierzylinder-Diesel, der DC 100 Sport mit einem Benziner mit gleicher Zylinderzahl. In beiden Auto sind die Verbrenner an eine Achtgang-Automatik gekoppelt. Eine Start-Stopp-Funktion ist jeweils an Bord.

Die Land Rover-Studie DC100 zeigt eine Ideensammlung und soll Publikmsreaktionen testen. Noch ist nicht beschlossen, wie der Defender-Nachfolger ab 2015 im Detail aussieht. Pressefoto

Die Land Rover-Studie DC100 zeigt eine Ideensammlung und soll Publikmsreaktionen testen. Noch ist nicht beschlossen, wie der Defender-Nachfolger ab 2015 im Detail aussieht.

Außerdem sind die Studien für die Kombination mit einem Elektromotor sowie einer Plugin-Batterie vorbereitet. Der Allradantrieb schaltet sich bei Bedarf zu. Für Geländefahrten warten die Studien mit einer Reihe von nahezu spielfilmreifen Technologien auf: So fahren aus den Reifen auf Knopfdruck Spikes aus, ein Scanner sondiert das Terrain und empfiehlt die beste Route. Bei Flussdurchfahrten misst ein Sonar wie im U-Boot die Tiefe.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×